KUBB Wikingerschach

Bild Autor

Kubb symbolisiert eine Schlacht, in der zwei verfeindete Gruppen für ihren König kämpfen. In der heutigen Form wird es seit 1990 gespielt und ist vor allem in Schweden und Norwegen beliebt.

Es treten zwei Mannschaften gegeneinander an. Eine Mannschaft besteht aus mindestens einer bis maximal sechs Personen. Die Spieler versuchen, jeweils die Holzklötze (Klotz=Kubb) der Gegenpartei mit Wurfhölzern umzuwerfen. Der König, der in der Mitte des Spielfelds steht, muss zuletzt getroffen werden. Wer zuerst alle Kubbs der Gegenpartei und den König getroffen hat, gewinnt das Spiel.

Seit 1995 finden jährlich in Rone auf der schwedischen Insel Gotland die „offiziellen“ Kubb-Weltmeisterschaften statt. In Berlin finden alljährlich Ende Juli die „offiziellen“ Kubb-Europameisterschaften statt.

Es sind nicht nur Treffsicherheit gefragt, sondern auch Strategie und Teamgeist.

Wie testeten zu viert das Spiel und hatten zu Beginn das Problem, eine ebene Fläche von 5 x 8 Metern zu finden (Platten, Beton, Sand, Kies). Eine Rasenfläche scheidet aus, weil die Hölzer nicht platziert werden können.

Somit blieb uns nichts anderes übrig, als sonntags eine Parkfläche eines großen Supermarktes zu nutzen. Für Schulen stellt sich die Standortfrage wohl eher nicht.

Goki beschreibt das Spiel eingangs wie folgt: „Großes Spielvergnügen für den Pausenhof oder Schulausflüge. Geschick, Konzentration, Strategie und natürlich zielsicheres Werfen sind hier gefragt. Gespielt wird im Freien, benötigt wird eine relativ ebene Fläche von ca. 5 x 8 m oder 8 x 10 m.“

Die Regeln des Spiels sind einfach und werden in der Anleitung genau beschrieben.

Bild Autor
Bild Autor

Spielfeldmaße sollten 5 x 8 Meter betragen.

Das Spiel

Von der Grundlinie versucht man mit 6 Wurfhölzern auf die Kubbs der gegnerischen Mannschaft zu zielen. So lange keiner getroffen wurde, wird die Grundlinie als Abwurflinie genutzt.

Wenn ein Kubb getroffen wurde, wird der Spielablauf verändert. Die Mannschaft, deren Kubb umgeworfen wurde, wirft diesen auf die gegnerischen Hälfte. Hier wird der Kubb aufgestellt.

Wird das Feld nicht getroffen, ist dies ein Fehlversuch (nach zwei Fehlversuchen dürfen sie ihn selber setzen). Landet er im gegnerischen Feld, wird er dort aufgebaut.

Bild Autor
Bild Autor

Nun müssen sie zuerst den Kubb in der gegnerischen Hälfte umwerfen, bevor die anderen Kubbs von der Grundlinie beworfen werden. Kann eine Mannschaft nicht alle Kubbs umwerfen, kann die gegnerische Mannschaft bis zum vordersten Kubb vorrücken.

Wenn alle Kubbs umgeworfen sind, kommt der König dran, dieser steht in der Mitte des Spiels. Dieser darf vorher nicht umgeworfen werden. Wird dieser vorher umgeworfen, gilt das Spiel als verloren.

Unsere Meinung

„KUBB – Schach spielen wie die Wikinger – ist ein geselliges Spiel für draußen – auch auf Sand, Kies oder sogar Schnee spielbar.“

Beim Kauf ist zu beachten, dass die Einzelhandelspreise eine ungewöhnlich große Spanne aufweisen und zwischen: 9,09 Euro und 41,90 Euro schwanken(ohne Versand – Stand:22.07.2016).

Fazit

Der Spielspaß ist garantiert – somit absolute Kaufempfehlung!

Angaben

  • von goki (Gollnest& Kiesel)
  • Für 2 – 12 Spieler
  • Pausenspiel
  • 21-teilig
  • Material: Buchenholz

Inhalt

  • 1 König
  • 10 Bauern
  • 6 Wurfhölzer
  • 4 Spielfeld-Begrenzungen
  • Anleitung
  • Transportsack (Baumwolle)

Auch Interessant

Farmerama

Andere Spiele
Januar 3, 2017 Wilfried Just 0
Hier wurde aus einem durchaus erfolgreichen Browsergame der Firma Bigpoint ein Brettspiel entwickelt. Farmerama wird [...]
Roland Bochmann
Über Roland Bochmann 195 Artikel
Redakteur für Kinder-, Lernspiele und Experimentierkästen. Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen