Rubik’s Race

Bild Jumbo

Seit vielen Jahren verzaubert und verzweifelt der Zauberwürfel tausende von Leuten gleichzeitig. Hinter dem Würfel steckt der ungarische Bauingenieur und Architekt Ernő Rubik.

Für seine Erfindung hatte er 1980 einen Sonderpreis der Jury Spiel des Jahres bekommen. Aber zuvor wurde das Spiel in der Sendung „Der große Preis“, einer der größten Unterhaltungssendungen in Deutschland, vorgestellt.

Allein diese wenige Minuten haben ausgereicht, um einen Hype zu entfachen, wie es ihn zuvor nie gab. Dabei wollte der Autor nur etwas entwickeln, was das räumliche Denkvermögen schult, denn in erster Linie war Rubik Dozent.

Nun erschien der Würfel in der letzten Zeit in unterschiedlichen Formen, aber es war immer der Zauberwürfel. Es war bis dahin nicht vorstellbar, dass man ihn je verändern kann. Falsch gedacht, kann man sagen.

Wer seine Finger nicht stillhalten und den Kopf nicht abschalten kann, ist bei Rubik’s goldrichtig. Denn mit dem Rubik´s Race ist der Sommer geritzt und die Reisetasche komplett.

Das Besondere des Rubik´s Race? Erstmalig kann die Rubik’s-Sucht geteilt werden, denn dieses temporeiche Spiel wird zu zweit gespielt.

Ob Rubik´s Race – oder ganz klassisch 3x3x3 – Rubik’s bietet Jung und Alt bunte Abenteuer für die grauen Zellen.

Rubik`s Race: Stell Dich Deinem Gegner

Shake it, Baby! Hier kommt die absolut temporeiche Spielvariante des legendären Zauberwürfels für zwei! Während beim klassischen Rubik’s Zauberwürfel jeder gegen sich selbst antritt, bietet Rubik’s Race die geniale Möglichkeit, sich mit einem Mitspieler im direkten Denk- und Schnelligkeitsvergleich zu messen.

Das Spielprinzip: Einer der Spieler schüttelt den Würfel-Shaker mit neun Farbwürfeln, so dass ein Farbmuster entsteht. Wer es als erster schafft, dieses Muster durch geschicktes Schieben der kleinen bunten Plättchen ganz fix nachzubilden, schließt sofort die Abdeckung und gewinnt das Spiel.

Fazit

Das Spielprinzip ist eine Mischung aus Zauberwürfel und dem altbekannten Schiebepuzzle. Das Spiel als solches ist einfach genial und macht Spaß, vor allem weil man gegeneinander antreten kann. Nur wirkt der Plastikrahmen nicht gerade vertrauenswürdig.

Er hat bisher gehalten, sieht aber als solches billig aus. Man weiß, es geht hier immer um Kosten, da der Endverbraucher nicht genügend Geld ausgeben will und daher muss ein Hersteller aufpassen, dass er das Produkt nicht zu teuer macht.

Aber in dem Fall hat man Angst, dass beim Zusammenstecken etwas abbricht. Und leider kann man das Spiel nicht zusammenklappen und wegstecken.

In puncto Qualität sollte man unbedingt etwas ändern, ansonsten ist das Spiel richtig gut.

  • Verlag: Jumbo
  • Ab 8 Jahre

Auch interessant

Mehr von Kinderspielmagazin

Wilfried Just
Über Wilfried Just 3527 Artikel

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken.

Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*