Mietpreis wird zum Glücksspiel

Bild Hasbro

Der Mietpreis auf der Schlossallee wird im neuen Monopoly-Spiel von äußeren Einflüssen bestimmt. Wird ein Klärwerk in der Nachbarschaft errichtet, gehen die Mieten in den Keller.

Zieht ein Promi ein, schießen die Einnahmen in die Höhe. Damit die Spieler den Überblick erhalten, hilft ein elektronischer Kartenleser bei der Verrechnung sämtliche Zahlungen. Der Ultra-Banker verwaltet Mieteinnahmen, Zahlungen und Gehalt elektronisch und wird so zum digitalen Wohlstands- und Gewinnbarometer.

Zum Marktstart verschenkt Mr. Monopoly einen Teil seines Reichtums. Bis zu 20.580 Euro liegen in einem der neuen Spiele versteckt und warten auf den glücklichen Gewinner.

Brexit, Börsencrash, neue Landebahn, Mietpreisbremse – all diese Ereignisse lassen Mieten in einigen Städten in die Höhe schnellen, während man in anderen Regionen plötzlich billig unterkommt. Diese Dynamik des realen Immobilienmarkts bildet das neue Monopoly Banking Ultra durch variable Mieten nach. Ein Grundstück, das beim Kauf eine maue Miete eingespielt hat, ist auf einmal das große Los und spielt hohe Einnahmen ein – und umgekehrt.

Anders als in der klassischen Spielversion ist also nicht vorgezeichnet, dass die Besitzer der teuren Straßenzüge automatisch höhere Mieteinnahmen generieren. Durch plötzliche Ereignisse, die den Markt erschüttern, können gewitzte Immobilienhaie ab acht Jahren den Spielverlauf ganz plötzlich drehen.

Tresor knacken und absahnen

Zum Launch teilt Mr. Monopoly sein Vermögen mit seinen treuen Fans. In einigen gekennzeichneten Versionen finden Spieler Tresor-Karten, die bis zu 20.580 Euro wert sein können. Einfach auf das Lesegerät legen, auf MonopolyVault.com nachschauen, ob es sich um den Gewinncode zum Tresor handelt, und bis zu 20.580 Euro – also einmal die komplette Monopoly Spielgeld-Summe – gewinnen.

Bild Hasbro
Bild Hasbro

Teilnahmeberechtigt sind alle Spieler ab 18 Jahren. Die Aktion läuft bis zum 15. Januar 2017.

Die letzten Artikel

Auch interessant

Mehr von Kinderspielmagazin

Wilfried Just
Über Wilfried Just 3528 Artikel

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken.

Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*