Das große Piccolo Rennen

Bild Noris

Die Geschichte von SCHUCO begann mit einem Traum, als Heinrich Müller schon mit 17 die Idee Anfang der 1920er Jahre dazu hatte, Modellautos herzustellen.

Um diese Modelle herstellen zu können, wurde ein sehr aufwendiges Druckgusstechnikverfahren entwickelt, welches über die Jahre immer wieder verfeinert wurde.

Was aber wichtig war, dass die Autos dadurch eine sehr gute Laufeigenschaft besaßen.

Zum Jubiläum erscheint nun das passende Brettspiel.

Angelehnt an die 50er Jahre treten die damaligen Rennautos als Piccolos auf der dazu passenden Rennstrecke gegeneinander an. Wie in jedem Rennen zählt auch hier, als Erster die Ziellinie trotz Hindernisse zu durchfahren.

Fazit

Das Rennspiel ist ein einfaches Laufspiel. Jeder Spieler übernimmt dabei ein Fahrzeug. Diese sind, eben typisch SCHUCO, Modellautos, die detailgetreu gestaltet sind. Die Fahrzeuge werden mittels Würfelergebnis vorwärts bewegt. Der Spielplan wurde nostalgisch im Sinne der 50er Jahre gestaltet und daher ist das Spielfeld schon ein richtiger Hingucker.

Hinter bestimmten Zahlen auf dem Spielfeld verbergen sich bestimmte Ereignisse, so muss ein Auto zurückgesetzt werden, weil es wegen zu hoher Geschwindigkeit aus der Kurve geraten ist oder das Fahrzeug muss getankt werden. Wer als erster im Ziel ist, hat das Spiel gewonnen.

Die letzten Artikel

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 4631 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen