Star Wars™: FORCE COLLECTION

Bild KONAMI

Konami Digital Entertainment B.V. gibt bekannt, dass es für seinen populären Mobile-Titel Star Wars™: Force Collection (SWFC) mit der Veröffentlichung der 5-Sterne-Karten zu Jyn Erso und Director Krennic die ersten, von Star Wars™: Rogue One™ inspirierten Karten geben wird.

KONAMI gibt zudem bekannt, dass im vergangenen Jahr mehr als 340 Millionen Schlachten in SWFC bestritten wurden. Laut Statistik haben sich mehr als 29 Millionen Spieler (65 Prozent) auf die dunkle Seite der Macht geschlagen, während 15 Millionen Spieler (35 Prozent) sich der hellen Seite zuwendeten. Diese Zahl zeigt einen Wandel: 2014, im ersten Jahr der Veröffentlichung, spielten noch 63 Prozent auf der hellen und 38 Prozent auf der dunklen Seite der Macht.

Trotz dieses Wechsels einer Mehrheit der Spieler zur dunklen Seite: KONAMIs Daten zeigen auch, dass die populärsten Anführer solche mit Helden der hellen Seite sind, denn Meister Yoda und Luke Skywalker stehen an erster Stelle bei den Spielern.

Als Vertreter der dunklen Seite folgt Darth Vader auf dem vierten Platz der am häufigsten genutzten Leader-Karten. Diese Resultate lassen vermuten, dass Spieler mit Anführern der hellen Seite der Macht ihr Deck trotzdem mit Karten der dunklen Seite verstärken.

SWFC ist ein Card Battle Game, das innerhalb des Star Wars Universums spielt. Die Spieler übernehmen die Kontrolle über mehr als 400 Helden, Schurken und Fahrzeuge – darunter Darth Vader und Luke Skywalker. Sie stellen unter strategischen Gesichtspunkten aus ihren Karten und deren Eigenschaften ihr eigenes Deck zusammen und fordern Gegner heraus.

Bild KONAMI
Bild KONAMI

Auch sind Legionen mit Verbündeten verfügbar, in denen die Spieler weltweit in Echtzeit gegeneinander antreten.

Auch interessant

Mehr von Kinderspielmagazin

Wilfried Just
Über Wilfried Just 3850 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*