Circus Maximus

Bild Pegasus

Es geht auf ins alte Rom. Und getreu dem Motto „Brot und Spiele“ versuchen Sie als Händler Tickets zu den jeweiligen Spielen zu verkaufen. Natürlich zählt hier der Profit.

Circus Maximus richtet sich an erfahrene Spieler. Als Veranstaltungsorte kommen der Circus Maximus, Pompeius-Theater und Colusseum in Frage.

Dabei müssen Sie sich erst einmal um die Gunst von Caesar bewerben, um anschließend im Forum Romanum die Tickets zu bekommen. Insgesamt müssen Sie an den drei Veranstaltungstagen das meiste Geld machen.

Das Spiel

Bevor Sie das Spiel aufbauen, müssen Sie verschiedene Karten entsprechend der Teilnehmer aussortieren. Jeder Spieler erhält eine Händlerfarbe und bekommt hierzu alle Karten.

Nun werden die einzelnen Schauplatzkarten ausgelegt. Oben liegt die Villa, dann das Forum Romanum, Circus Maximus, usw. Neben der Villa werden die Startspielerkarte und die Gunstkarten gelegt. Die Tickets werden links neben das Forum abgelegt.

Und zwar Spieleranzahl mal zwei. An den Orten werden die Besucherkarten platziert. Diese werden mit minus 1 wie Tickets errechnet. Wenn Sie spielen, wird am ersten Tag keine Sonderveranstaltung gespielt.

Am ersten und am zweiten Tag finden Sonderveranstaltungen statt.

Diese sind in der Anleitung gut beschrieben, so dass hier nicht näher eingegangen wird. Ein regulärer Spieltag unterteilt sich außerdem noch in vier Phasen. Hier müssen Sie die Gunst erlangen, Tickets erwerben und natürlich mit Gewinn verkaufen.

Ganz zum Schluss wird abgerechnet. Wer nach drei Tagen das meiste Geld erwirtschaftet hat, hat das Spiel gewonnen. Als erstes legt der Startspieler einen Händler (man kann auch passen) neben der Villa ab. Je höher der Wert, umso höher ist die Gunst.

Danach legt der nächste Spieler seinen Händler ab und je nach Wert wird die Karte eingeordnet. Mit den Gunstkarten kann man versuchen, andere Spieler auszutricksen. Die Karten sind selbsterklärend. Die Tickets versucht man jetzt zu ergattern.

Sie legen einen Händler neben das Forum und jetzt können Sie die Gunstkarten dazu legen. Bedenken Sie, dass Sie immer noch Händler für die nächsten Runden benötigen.

Bild Pegasus
Bild Pegasus

Wer hier auch vorne liegt, hat Glück gehabt. Beachten Sie, dass die Tickets farblich zu einem Veranstaltungsort passen. In der nächsten Phase verkaufen Sie die Karten.

Fazit

Circus Maximus ist ein sehr komplexes Spiel und richtet sich deshalb erst einmal an erfahrene Spieler. Das Spiel besitzt viele strategische und interaktive Elemente.

Auf der Website des Verlages wurde ein Video eingebaut. Hier werden Ihnen alle einzelnen Schritte des Spieles erklärt. Das Spiel ist erfahrenen Spielern nur zu empfehlen.

  • Autor: Jeffrey D. Allers
  • Grafik: Claus Stephan
  • Verlag: Pegasus Spiele GmbH
  • Anzahl Spieler: 3-5
  • Altersgruppe: 10 Jahren
  • Schwierigkeitsgrad: 3 (mittelschwer spielbar)
  • Spieleinteilung: Vielspieler

Die letzten Artikel

Auch Interessant

Jerusalem

Brettspiele
November 27, 2016 Wilfried Just 0
Jerusalem, die jetzige Hauptstadt des Staates Israel, ist eine der geschichtsträchtigen Städte dieser Welt und [...]
Wilfried Just
Über Wilfried Just 5183 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen