Die Stimme aus dem Jenseits

Bild Blaubart Verlag

Am Computer, eher langweilig. Nein mit Freunden, das würde Spaß machen. Der Blaubart Verlag hat diese Idee aufgegriffen und veröffentlicht in der Reihe „Mörderische Dinnerparty“ Krimispiele.

Und dazu gibt es noch Kochrezepte, um die Gäste zu verwöhnen.

Laden Sie Ihre Freunde einfach zum Spielen ein.

Das Spiel

Sie werden in das Jahr 1951 versetzt. Der Lord Edward von Facelift ist gestorben, nur die Umstände waren etwas mysteriös. Lord Edward stammt aus einer verarmten Adelsfamilie. Als Schönheitschirurg wurde er reich. Seine Kundschaft kommt aus der High Society Londons.

Am Vortag seines Todes hatte er noch eine junge Frau geheiratet. Vorher war die Dame mit dem Bruder des Toten verlobt. Auch er ist tot. Alles mysteriös.

Alle Bekannten, Verwandten und Bedienstete wurden zur Testamentseröffnung eingeladen. Wer war der Mörder. Alle geladenen Gäste waren während des Vorfalles im Anwesen des Lords.

Alle Spieler schlüpfen Sie in verschiedene Rollen und versuchen diese auch auszufüllen. Die Spieler müssen sich in die Rolle reindenken.

Die Rollen:

Marilyn Facelift, die blutjunge Witwe des Verstorbenen. Ein ehemaliges Starlet mit zwielichtiger Vergangenheit, über die sie nur ungern spricht.

William Facelift, der Sohn des Verstorbenen. Ein Dandy und Spieler par excellence.

Lady Elenore Pucinelli, die Schwester des Lords. Eine Operndiva unbestimmten Alters.

Madame Minuit, die Ex-Frau des Verstorbenen, gleichzeitig Mutter von William. Hat sich dem Okkultismus verschrieben.

Professor Fu, Experte auf dem Gebiet prä- und postmortaler Einbalsamierungstechniken an der Universität Peking – ein geschätzter Kollege des Toten.

Rebecca von Stern, die Anwältin des Toten, eine kühle, elegante und scharfzüngige Amerikanerin.

Theodor Bookshredder, der Bibliothekar und Archivar des Lords – ein zerstreuter Bücherwurm.

James Gardener, der Butler – hat trotz seiner Augenklappe alles und jeden im Blick.

Diese Personen sind zur Testamentseröffnung anwesend.

Nun bekommen alle mit, dass der Lord noch im Todeskampf seinen letzten Willen auf Band gesprochen hatte. Und keiner bekommt etwas Größeres. Nicht einmal seine Frau hat er größer bedacht. Aber wer den Mörder enttarnt, hat die Chance auf sage und schreibe 15 Mio. Pfund.

Nun geht es los. Wer ist der Mörder? Der Gärtner ist ja nicht dabei. Hat nicht jeder einen Grund, den alten Lord beiseite zu schaffen?

Fazit

Wichtig, bestimmen Sie einen Spielleiter. Verteilen Sie die Rollen mit den Einladungen. Versuchen Sie dabei Ihren Freunden die Rolle auf den Leib zu schreiben. Und führen Sie durch das Spiel. Das Spiel ist in verschiedene Abschnitte unterteilt, so dass die Spieler Schritt für Schritt geführt werden. Sie werden viel Spaß haben.

Die Ausstattung des Spieles ist beispielhaft. Neben der Rollenbeschreibung und dem Handbuch liegen noch Namenskärtchen, Einladungen und Menüvorschläge für ein Krimiabendessen bei. Eine CD ergänzt das Ganze. Und es gibt noch viele Überraschungen im Spiel.

Wer ist der Mörder?

Link:
www.moerderische-dinnerparty.de

  • Verlag: Blaubart Verlag
  • Anzahl: 6 bis 8 Personen
  • Alter: ab 16
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar )
  • Spieleinteilung: Gelegenheitsspieler, Vielspieler

Die letzten Artikel

Auch interessant

Mehr von Kinderspielmagazin

Wilfried Just
Über Wilfried Just 3528 Artikel

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken.

Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*