Dino Race

Bild Heidelberger Spielverlag

Wenn die Kinder den Karton geöffnet haben, beginnt das große Staunen, denn die Dinos sind nicht irgendwie billige Figuren, sondern sie sind groß und sehen einfach gelungen aus.

Somit kann es schnell passieren, dass die Figuren auch für das einfache Spielen genutzt werden.

Die Laufstrecke besteht aus unterschiedlichen Geländeplättchen, die gemischt werden und vom Startplättchen aus ausgelegt werden.

Jeder Spieler erhält zwei Dinos in seiner Farbe. Das restliche Spielmaterial, welches benötigt wird, wie Trophäenmarker, die von der Anzahl spielerabhängig ist, sowie Lavaplättchen, werden neben das Spiel bereit gelegt. Die Spielkarten werden gemischt und jeder Spieler erhält fünf Karten.

Die Spielkarten geben einmal die Laufbewegung vor, das bedeutet, auf welches Feld kann der Spieler seinen Dino bewegen.

Dabei kann man aber keine Felder überspringen. Es gibt dann auch noch Sonderspielkarten, die statt der Bewegungskarte ausgespielt werden kann, wenn man am Zuge ist. Dazu zählen die Karten Zurückdrängen, Ei werfen, Karte stehlen.

Man kann so viele Wegkarten ausspielen, wie man kann. Zu jedem neuen Spielzug werden dann zwei neue Karten gezogen. Man kann auch drei gleiche Karten ausspielen, wenn man keine passende Karte besitzt und ein Feld vorwärts ziehen.

Wenn man die Karten ausgespielt hat, kommt der Würfel ins Spiel.

Wird ein Geländefeld gewürfelt und man steht auf einem Gelände des Typs, bekommt man eine Spielkarte.

Wird die Lava gewürfelt, wird als allererstes der Vulkan umgedreht, so wird gezeigt, dass dieser ausgebrochen ist.

Nach und nach, immer wenn wieder die Lava gewürfelt wird, wird ein angrenzendes Spielfeld umgedreht, so dass die Lava zu sehen ist. Ist ein Dino betroffen, wird es ein Feld weiter gesetzt und bekommt einen Lavatropfen, der dann zum Schluss einen Minuspunkt darstellt.

Und da dies noch nicht reicht, muss dieser Spieler seine Handkarten ablegen.

Ziel des Spiels ist, dass man auf das letzte Feld gelangt, hier sind die Dinos sicher. Hat ein Spieler beide Dinos ins Ziel gebracht, kann er aber weiter mitwürfeln.

Für jeden Dino, den er an Ziel gebracht hat, kann sich der Spieler einen Trophäenmarker nehmen.

Fazit

Das Dinorennen ist ein einfaches Laufspiel für Kinder ab 5 Jahren. Einfache und überschaubare Regeln zeichnen dieses Spiel aus. Vor allem die Spielfiguren haben es den Kindern angetan.

  • Verlag/Vertrieb Heidelberger Spielverlag
  • Alter ab 5 Jahre
  • Spieler 4

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 4624 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen