Flossen Hoch!

Bild Zoch

In diesem Kinderspiel schlüpfen diese in die Rollen von Pinguinen, die am Südpol eine Party feiern. Und wie es sich gehört, krönt ein Wettkampf jede Party, in dem Fall steht der Fischwettlauf an.

Wenn man den passenden Fisch gefunden hat, der dann auch lang genug ist, hat man schnell das Spielfeld einmal umrundet. Aber es ist halt nicht so einfach.

„Flossen Hoch “ ist eine Mischung aus Memo- und Würfelspiel. Kinder ab vier Jahren lernen hierbei Farben kennen und erlernen die ersten Spielregeln.

Die Fische werden – wie entsprechend beschrieben – in die jeweiligen Ritzen auf dem Spielfeld gesteckt, so dass nur der Kopf herausschaut.

Aber unter den Fischen befinden sich auch drei Gräten und ein Regenbogenfisch. Wenn man gewürfelt hat und ein Farbsymbol zu sehen ist, muss man den passenden Fisch hierzu finden.

Jeder Spieler darf aber nur einen Fisch herausziehen. Hat man die richtige Farbe gefunden, kann man seinen Pinguin soweit setzen, wie der Fisch lang ist.

Hat man die Aufgabe nicht erfüllt, muss man halt stehen bleiben. Neben den Farben kann man auch einen Fisch würfeln. Hierzu muss man den passenden Fisch zu seiner Pinguin-Farbe finden.

Bild Zoch

Aber Vorsicht, wenn man das Hai-Symbol gewürfelt hat.

Fazit

„Flossen Hoch “ ist ein einfachen Kinderspiel. Schnell wird aus der Spielschachtel der Südpol und mit dem ansprechenden Spielmaterial werden die Kinder schnell mit den Spielregeln vertraut, denn diese sind leicht und verständlich.

Unter- oder überfordern Kinder überhaupt nicht, so dass auch keine Langeweile auftritt.

  • Autor Edith Grein-Böttcher
  • Illustrator Claudia Stöckl
  • Alter: ab 4 Jahre
  • Dauer: ca. 15 Minuten
  • Verlag: Zoch

Die letzten Artikel

Auch interessant

Mehr von Kinderspielmagazin

Wilfried Just
Über Wilfried Just 3528 Artikel

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken.

Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*