Game Factory

Game Factory

Verfuxtes im Hühnerstall und freche Manöver bei Tummple
Neue Brettspiele für Groß und Klein von der Game Factory kommen jetzt in den Handel. Vorgestellt wurden sie erstmalig auf der Nürnberger Spielwarenmesse Anfang Februar 2017. Die Game Factory gehört zu Carletto, die auch das Lernspielprogramm BrainBox sowie die Verlage FoxMind und seit diesem Jahr Bioviva im deutschsprachigen Raum vertreten.

Für Kinder erscheinen die Spiele Verfuxt! mit diebischen Geschichten im Hühnerstall und Lost & Found für Spürnasen verschiedenster Altersklassen ab fünf Jahren. Kwatro – das große Spiel in der kleinen Dose. Tummple! ist ein Bauspiel, das zu gewagten Aktionen verleitet. Bei Tubyrinth sind Baumeister für ein verzwicktes Rohrsystem gefragt. Auch das lange erwartete Klask ist jetzt da! (mehr)

Verfuxt! ist ein Fall für Spürhühner -Ein kooperatives Detektivspiel für Kinder
Die Empörung im Hühnerstall ist groß, das goldene Ei wurde vom Fuchs gestohlen, doch von welchem. Fuchsteufelswild sind daher die Hühner und machen sich gemeinsam auf die Suche nach Hinweisen.

Verfuxt! Aus dem Verlag Game Factory ist ein packender Kinderkrimi, spielerisch verpackt.

Als Detektive spielen die bis zu vier Spürhühner kooperativ zusammen und bekommen gemeinsam einen Fuchsscanner in die Hand. Dieser ermöglicht es, dem diebischen Fuchs schnell auf die Schliche zu kommen. Doch der ist schlau und immer wieder kommen neue Hinweise und neue Verdächtige ins Spiel.

So liegen um das Spielfeld 16 Karten mit den Verdächtigen und auf dem Plan zwölf Hinweiskärtchen. Wer am Zug ist, hat die Wahl zwischen zwei Optionen: Hinweis suchen oder Verdächtige aufdecken. Die Entscheidung wird vor dem Wurf den Mitspielern mitgeteilt – so ist das Bibbern, um die richtige Spur, für alle groß.

Ist der Fuchs schlau, macht er sich weiter auf den Weg in den Fuchsbau. Aber entkommen? „Niemals!“ sagen die Spürhühner! Denn gemeinsam merken sich die Kids die Hinweise – Gegenstände, die auch bei den Verdächtigen abgebildet sind: trägt der Dieb einen Hut, eine Tasche oder etwa einen Schirm? Die Hinweise werden immer vom Fuchsscanner überprüft – eine spannende Aktion für alle. Sollte der Fuchs doch in seinem Bau verschwinden, wird die Detektivjagd einfach nochmals probiert.

Verfuxt! ist ein kooperatives Spiel für Kinder ab fünf Jahren, das die Merk- und Entscheidungsfähigkeit trainiert.

  • Verfuxt! Das diebische Leben im Hühnerstall
  • Von Marisa Peña, Shanon Lyon und Colt Tipton-Johnson
  • Für 2 bis 4 Kinder ab 5 Jahren
  • Spieldauer zirka 20 Minuten
  • Preis zirka 19 Euro

Wer sucht, der findet! Lost & Found, ein großer Spaß für Kids
Zuerst scheint ein Gegenstand verloren zu sein, doch dann taucht er plötzlich auf. Lost & Found aus dem Verlag Game Factory ist ein Kinderspiel bei dem man schnell und vorsichtig zugleich sein sollte.

In sechs verschiedenen Schwierigkeitsstufen mit den Werten ein bis sechs sind 54 Karten im Spiel. Gemeinsam schauen die Kinder die oberste Karte des Stapels an. Dann wird sie umgedreht. Wer als erster den neu aufgetauchten Gegenstand richtig benennt, bekommt die Karte. Gesucht werden dabei allerlei Gegenstände: vom Schachbrett bis zum Kopfhörer.

Im Spiel gibt es sechs Schwierigkeitsstufen mit unterschiedlich vielen Gegenständen pro Karte. Bei einem Spiel mit den Jüngsten der Familie lässt man die schwierigen und damit höheren Kartenwerte daher einfach weg.

Zwei Varianten machen das Spiel kurzweilig für alle Altersklassen: etwa im Rückwärtsgang spielen. Dazu wird nach dem Umdrehen der jetzt verschwundene Gegenstand genannt. Und wer als Superspürnase aus dem Spiel gehen möchte, siegt, indem er die höchsten Kartenwerte sammelt und am Ende die meisten Punkte zählt.

Lost & Found bietet Kindern ab fünf Jahren verschiedenste Spielvarianten, die immer wieder aufs Neue die Merk- und Reaktionsfähigkeit fordern.

  • Lost & Found – wer sucht, der findet
  • Von Martin N. Andersen
  • Für 2 bis 6 Kinder ab 5 Jahren
  • Spieldauer zirka 10 Minuten
  • Preis zirka 8 Euro

Tummple! Wachse über dich hinaus!
Geschicklichkeit ist gefragt und freche Manöver sind erlaubt

Clever bauen und den Gegner mit fiesen Baustopps zu waghalsigen Konstruktionen zwingen: Mit tummple! ist Bruce Shadorf eine kluge Mischung aus Geschicklichkeits- und Strategiespiel gelungen.

Zwei rechteckige Basisplättchen sind das Fundament für einen beliebigen Turm aus Holzblöcken. Ein zwölfseitiger Würfel zeigt bei jedem Zug an, mit welcher Seite nach unten einer der insgesamt 54 Blöcke gelegt oder gestellt werden darf. Ob aufeinander oder nebeneinander bleibt der Fantasie überlassen und dem verfügbaren Platz. Auch sogenannte Tumps begrenzen den Bauplatz.

Mit den Tumps kommt es zu frechen Manövern, die nachfolgende Spieler zu gewagten Bauvorhaben verleiten. Diese runden Scheiben werden auf einen einzelnen Block gelegt und blockieren. Weiß bedeutet: dieser Bereich darf nicht mehr bebaut werden. Gelb hingegen: Baustopp auf der gesamten Fläche des Holzblocks!

So entstehen völlig verrückte Konstruktionen, von denen niemand glaubt, dass sie stehen bleiben würden. Fallen einzelne Teile herunter, gehören sie demjenigen, der am Zug ist, und ergeben Minuspunkte. Und genau das kann man durch klugen Einsatz der Tumps steuern.

Tummple! Von der Game Factory ist ein schön gestaltetes Bauspiel aus Holz. Den Namen für sein außergewöhnliches Strategie- und Bauspiel hat Autor Bruce Shadorf übrigens aus Indonesien entlehnt. Das Wort „tampuken“ bedeutet „Stapel“. Und hier die Geschichte zu seiner Spielidee: Auf einer Reise nach Bali beobachtete der Autor mehrere Arbeiter beim Aufeinanderschichten von Baumstämmen. Ihr Stapel fiel jedoch immer wieder in sich zusammen. Bis sie mit Strategie und Geduld schließlich doch Erfolg hatten.

  • tummple! Wachse über dich hinaus
  • Von Bruce Shadorf
  • Für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren
  • Spieldauer 15 Minuten und mehr
  • Preis zirka 20 Euro

Tubyrinth – ein cleverer Logikspaß  – „Wasser marsch!“ wenn alles fließt
Wer baut am schnellsten eine durchgängige Wasserleitung, die sich elegant um alle Hindernisse schlängelt? Mit flinker Hand und den richtigen logischen Entscheidungen lassen sich unter Tage schnell viele Leitungen verlegen.

Im neuen Spiel Tubyrinth geht’s in die Unterwelt, und zwar streng nach Plan. Der neue Logikspaß von der Game Factory bietet 41 doppelseitige Baupläne – auf jeder Seite ein anderer Aufbau. Hindernisse wie Steine oder kaputte Waschbecken sind an jeweils unterschiedlichen Stellen platziert, sodass mit insgesamt 82 Tubyrinth-Plänen in jeder Runde neue Spielerlebnisse warten.

Zum Start wählt jeder Spieler einen Plan und dazu gibt es ein Set mit sieben Plättchen, aus denen das Rohrsystem gelegt werden muss. Abzweigungen und lose Enden sind erlaubt. Wer schnell baut, punktet, denn die Spieler verlegen gleichzeitig ihre Rohre.

Wer zuerst fertig ist ruft „Wasser marsch!“ und dreht die Sanduhr um. Jetzt haben die Konkurrenten noch 30 Sekunden – wer sein Tubyrinth jetzt nicht fertig bekommt, schaut dumm in die Röhre. So kommen nochmals Tempo und Action ins Spiel. Für jedes Kärtchen in einer korrekten Leitung gibt es am Ende Punkte, jedoch gestaffelt nach der Reihenfolge der Fertigstellung. Weitere Spielvarianten gibt es für Anfänger, für Meister und für Solisten, die entweder auf Zeit gespielt werden oder als Logikpuzzle.

Ersonnen hat dieses knifflige Rohrverlegespiel der Däne Martin Nedergaard Andersen. Er lebt bei Kopenhagen und arbeitet im Bereich Finanzdienstleistungen. In Deutschland sind bereits über zehn Brett- und Kartenspiele von ihm erschienen, bei der Game Factory zuletzt Cross Roads.

  • Tubyrinth – ein besonderer Logikspaß
  • Von Martin N. Andersen
  • Für 1 bis 6 Spieler ab 8 Jahren
  • Spieldauer zirka 20 Minuten
  • Preis zirka 20 Euro

Klask sagt willkommen zum Action-Duell!  
Ein mittelgroßes Spielfeld in Blau aus Holz, einige Hindernisse, ein Ball und zwei filigrane Spielfiguren, die magnetisch wie von Zauberhand geführt werden – Klask von der Game Factory ist ein Spiel für Torjäger und ein echter Hingucker mit hohem Aufforderungscharakter. Um dieses schön gestaltete Spiel reihen sich Jugendliche ebenso wie Vater und Tochter – mit den Maßen 45 x 35 Zentimeter hat das Spiel Platz auf jedem Tisch.

Bild Game Factory

Mit einem Steuermagneten unterhalb des Spielbretts schickt jeder der beiden Spieler seine Spielfigur übers Feld, um ein Tor zu schießen oder anders gesagt, um die Kugel auf der gegnerischen Seite einzulochen. In der Schusslinie liegen erschwerend magnetische Hindernisse. Auskunft über den Spielstand gibt eine seitlich angebrachte Anzeigentafel.

Siegpunkte gibt es etwa für ein Tor oder wenn der Mitspieler die Kontrolle über seinen Spieler auf dem Feld verliert. Auch wenn Klack zu hören ist wird ein Punkt gemacht. Bei diesem „Eigentor“ fällt die Spielfigur ins eigene Tor. Dieses Klack, auf Dänisch Klask, hat dem Spiel seinen Namen gegeben.

Das für zwei Personen ab acht Jahren spielbare Klask von Autor Mikkel Bertelsen bietet mit seinem Wettkampfcharakter Spannung pur und sportlich-vergnüglichen Spaß ohne Grenzen. Das schön gestaltete Spiel aus Holz ist aber auch ein Objekt der Begierde bei Sammlern und Sportbegeisterten. Es kostet zirka 55 Euro im Handel.

  • Klask: für zwei Spieler aus Holz
  • Autor: Mikkel Bertelsen
  • Für 2 Spieler ab 8 Jahren
  • Preis zirka 55 Euro

Kwatro: das große Spiel in der kleinen Dose – Kniffliges Legespiel
„Es ist nicht wichtig, was du betrachtest, sondern was du siehst.“ Dieses Zitat von Henry David Thoreau passt perfekt zu Kwatro. Suchen, finden, spielen, punkten. Kwatro ist klein, knifflig und verspricht anhaltenden Spielspaß. Im hübschen Döschen verpackt, lässt es sich überallhin mitnehmen.

Große Reihen klein verpackt: Im Spiel werden Kartenreihen gebildet, bei denen Farbe, Form und Zahl entweder überall gleich oder komplett verschieden sind.

Das Ziel ist ein Kwatro! Was einfach klingt, wird zunehmend anspruchsvoll und packend. Denn jede Reihe wird für sich betrachtet und besteht aus zwei, drei oder vier Karten. Liegen vier Karten aneinander, wird Kwatro gerufen und es dürfen keine Karten mehr angelegt werden.

Gut zu wissen: Weil immer zwei Karten in mindestens einer oder keiner Eigenschaft gleich sind, passen durchweg zwei beliebige Karten für eine neue Reihe zusammen. Nach jedem Zug werden die Punkte für jede Reihe gezählt, die erstellt oder erweitert wurde. Jedes gelegte Kwatro etwa verdoppelt die Punktzahl. Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel.

Kwatro ist ein Lizenzspiel von Gamewright. In der hübschen Dose, die in die Hosentasche passt, ist dieses Legespiel ideal für jede Reise und ein perfektes Mitbringsel für Jung und Alt ab acht Jahren.

  • Kwatro: ebenso klein wie genial
  • Von Gene Mackles
  • Für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren
  • Spieldauer zirka 30 Minuten
  • Preis zirka 6 Euro

Auch interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 4164 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*