Beppo

Bild Huch

Nun ist Beppo wieder aktiv. Beppo ist ein bekannter Ziegenbock. Dieser hatte 2007 den Preis für das beste Kinderspiel verliehen bekommen.

Der Autor Klaus Zoch hat nun eine Fortsetzung entwickelt. In diesem Spiel gibt es keinen Magneten mehr. Beppo ist ein Laufspiel. Um die Wiedererkennung zu gewähren, ist das Spiel grafisch dem des Ursprungsspiel angepasst worden.

Die Spieler versuchen Beppo den Bock zu überholen. Nur sind Ziegenböcke auch etwas stur und warten nicht nur, bis man da ist. Und mit den Hörnern schubsen sie einen schon bei Seite.

Die Lauffelder werden gemischt. Die einzelnen Tafeln werden in Kreisform auf den Spieltisch gelegt. Dabei zeigt die Fläche mit Beppo oder den Würfeln nach oben. Die Spielfiguren und der Bock werden auf ein beliebiges Feld abgestellt. Nun brauchen Sie nur noch zu würfeln und den Bock zu überwinden. Das ist aber nicht so einfach.

Wenn Sie gewürfelt haben, wird die Spielfigur entsprechend der Augenzahl gesetzt. Dabei gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten. Sie kommen mit Ihrer Figur auf ein Feld, dass mit der Vorderseite oben liegt, dann wird dieses Feld umgedreht. War darauf der Beppo abgebildet, wird dieser auch gezogen.

Landen Sie mit Ihrer Spielfigur auf einem Feld, wo die Rückseite erkennbar ist, können Sie entscheiden, ob Sie noch mal würfeln. Dann wird das Feld umgedreht. Ist darauf ein grüner Würfel zu sehen, können Sie noch mal würfeln und Ihre Figur nach vorne ziehen. Aber bei einem roten Würfel wird auch noch einmal gewürfelt. Nur müssen Sie jetzt Ihre Figur rückwärst setzen.

Haben Sie den Bock aufgedeckt, muss dieser versetzt werden. Beppo wird soweit gezogen bis er auf ein besetztes Feld kommt. Diese Spielfigur nimmt er auf die Hörner und Sie müssen diese Figur drei Felder nach vorne setzen.

Fazit

Beppo ist ein einfaches Laufspiel. Mit diesem Spiel werden Kinder nicht überfordert. Es ist humorvoll und auch abwechslungsreich. Gerade die einfachen Regeln machen es Kindern leicht, das Spiel zu verstehen.

Die Figuren und die grafische Gestaltung des Spieles sind gelungen.

  • Autor: Klaus Zoch
  • Verlag: Huch and Friends
  • Alter: ab 5 Jahre
  • Dauer: 15 Minuten
  • Spieler: 2 bis 4
  • Schwierigkeitsgrad: 2 (leicht spielbar)
  • Spieleinteilung: Kinderspiel, Familienspiel, Gelegenheitsspieler

Auch Interessant

Ulm

Brettspiele
November 6, 2016 Wilfried Just 0
Günter Burkhardt ist seit vielen Jahren als Spieleautor aktiv. Aus seiner Feder stammen zum Beispiel [...]
Wilfried Just
Über Wilfried Just 5149 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen