Culebra

Bild Verlag

Culebra ist spanisch und bedeutet Schlange. Entsprechend dem Titel wurden auch zwei Schlangen auf dem Spielbrett abgebildet. So muss auch der Spieler immer auf der Hut sein, um nicht in die Schlangengrube zu fallen.

Dieses Spiel stammt aus der neuen Spielreihe „Edition SOS-Kinderdörfer Spiele aus aller Welt“. Egal, ob es um Gummitwisten auf afrikanisch geht oder ob Fäden kunstvoll verknüpft werden, wie auf Tahiti, die Kinder und interessierten Spieler begeben sich bei diesen Spielen auf eine Reise.

Über das Spiel erfährt man natürlich sehr viel über die Kultur der Menschen. Hierzu gab es vor einigen Jahren auch eine entsprechende Reportage auf Arte, die aber nichts mit den vorliegenden Spielen zu tun hat.

Mit Hilfe dieser Serie geht es eigentlich um ursprüngliche Spiele und nicht um solche, die aufgrund eines Kommerzes entstanden sind. Die Serie soll in der Zukunft 20 Spiele umfassen.

Culebra wird zu zweit gespielt. Auf die vorgegebenen Farben werden die passenden Spielfiguren gestellt. Die beiden schwarzen Punkte bleiben frei. Als Erstes zieht der Spieler, der am Zuge ist, seine Figur auf eines der beiden schwarzen Felder.

Dann ist der nächste Spieler am Zug, egal ob er im Spielverlauf eine Figur geschlagen hat oder nicht. Die Spielfiguren dürfen nur auf die Kreuzungspunkte der drei Reihen gesetzt werden. Gezogen wird immer auf benachbarte freie Punkte.

Sie können dabei eigene Steine überspringen. Wenn Sie eine Figur schlagen, muss dieser Spielstein übersprungen werden und anschließend auf ein freies Feld gesetzt werden.

Man kann auch mehrere Figuren durch einen geschickten Zug vom Feld nehmen, aber hierzu können Sie selber in die verständlich geschriebene Spielanleitung schauen. Sie müssen eine Spielfigur schlagen, wenn Sie dies können.

Wenn nicht, wird Ihre Figur rausgenommen. Das Spiel endet, sobald eine Farbe komplett abgeräumt wurde oder wenn ein Spieler auch nach drei Zügen keine Schlagmöglichkeit mehr besitzt.

Fazit

Culebra ist ein anspruchsvolles Strategiespiel. Schade ist nur, dass man doch mehr Informationen zur Geschichte des Spiels hätte beifügen können.

Oder auch allgemeine Informationen, wie die Kinder in Mexiko spielen, hätten das Spiel abrunden können. Vielleicht könnte man zukünftig dies mit anbieten, um das Verständnis zur Spielreihe, die wirklich eine gute Idee umsetzt, zu verstärken.

  • Strategiespiel
  • Alter: ab 8 Jahren
  • Anzahl der Spieler: 2
  • Spieldauer: ab 20 Minuten
  • Verlag: Grubbe Media GmbH, München
  • Erhältlich im Buch- und Spielwarenhandel
  • Spieleinteilung: Familienspiel, Gelegenheitsspieler, Kinderspiel
  • Schwierigkeitsgrad: 2 ( leicht spielbar)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

HIGHLIGHTS

Wilfried Just
Über Wilfried Just 3240 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*