Tabaluga Würfelpuzzle

Bild Noris

Ein Würfelpuzzle ist genau das Richtige für die kindliche Entwicklung. Die Kinder kennen die Motive und wissen, wer der Drache ist, und dass der Schneemann nicht gerade freundlich ist.

Das Spielen schult in diesem Fall auch die Kombinationsfähigkeit, fördert die Motorik und hilft, Farben und Formen zu erkennen, denn schließlich ist jedes Puzzleteil anders.

Jeder Spieler bekommt die sechs Puzzleteile einer Farbe und legt sie einzeln vor sich auf den Tisch. Dann entscheidet man sich, ob man mit dem Farb- oder dem Augenwürfel spielen möchte. Der jüngste Spieler darf beginnen. Wer an der Reihe ist, hat einen Wurf mit dem Würfel.

Danach darf er das Puzzleteil nehmen, das dem Wurf entspricht (auf jedem Puzzleteil ist der Würfel mit abgebildet). Zu Beginn erwürfelt man sicher eines der sechs Puzzleteile.

Im Laufe des Spieles aber kommt es immer häufiger vor, dass man ein Puzzleteil erwürfelt, das man bereits zusammengefügt hat. In einem solchen Fall darf man noch ein zweites Mal würfeln. Wer seine Figur zuerst fertig hat, gewinnt.

Fazit

Hier treffen zwei Dinge aufeinander. Eine positiv besetzte Figur und ein Spielprinzip, welches Kinder mögen, wobei man bei den jüngeren eventuell den Würfel auch weglassen kann.

Muss man ausprobieren, in aller Regel können dies die Kinder.

In der Hinsicht passt diese Mischung und macht Spaß, das ist wohl das Wichtigste dabei.

Tabaluga Würfelpuzzle, für 2 bis 4 Spieler, ab 3 Jahren

Verlag: Noris

Die letzten Artikel

Auch interessant

Mehr von Kinderspielmagazin

Wilfried Just
Über Wilfried Just 3528 Artikel

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken.

Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*