Angesagt – Linda Minkus

Bildrechte Linda Minkus

Sehr geehrte Frau Linda Minkus,
Sie sind Projektleiterin von „Stadt-Land-Spielt!“, einer Initiative zur Förderung des Kulturguts Spiel.

Die Redaktion: Wer Sie noch nicht kennt, wie würden Sie sich selber beschreiben?

Linda Minkus: Als Mitarbeiterin der planetlan GmbH  aus Bochum bewege ich mich viel in der Spielwaren-Branche und arbeite täglich mit den Partnern unserer Messe-Roadshow „Games for Families“ zusammen.

Gemeinsam mit meiner Kollegin Lana Janshoff betreue ich das Non-Profit Projekt „Stadt-Land-Spielt!“.

Die Redaktion: Um was geht es eigentlich in dem Projekt „Stadt-Land-Spielt!“?

Linda Minkus: Mit „Stadt-Land-Spielt!“ widmen wir jährlich ein ganzes Wochenende dem Spielen. Die Besucher kommen an einer Vielzahl von Standorten in Deutschland und Österreich zusammen, um in freundlicher Atmosphäre nach Herzenslust und ganz ohne Zeitdruck bunte Spiele auszuprobieren – bei Bedarf stehen kompetente Spieleerklärer unterstützend zur Seite.

Von Veranstaltungen im kleineren Kreis bis hin zu Events mit 800 Besuchern kann „Stadt-Land-Spielt!“ auf ganz unterschiedliche Weise erlebt werden. Im letzten Jahr besuchten ca. 13.000 Spielebegeisterte insgesamt 98 Standorte.

Die Redaktion: Wer kann da mitmachen und wer darf die Veranstaltungen besuchen?

Linda Minkus: Einen Standort ausrichten darf jeder, der sich dem Thema „Spiel“ verbunden fühlt und mit eigenen Mitteln eine öffentliche Spieleveranstaltung anbieten kann, die für jeden Interessierten kostenfrei zugänglich ist. Besonders liegt uns am Herzen, dass „Stadt-Land-Spielt!“ Menschen über Generationen, soziale Herkunft und Geschlecht miteinander verbindet.

Einladen möchten wir somit alle, die in aufgeschlossener Umgebung neue Mitspieler kennenlernen, Klassiker oder Neuheiten ausprobieren möchten.

Bild Stadt Land Spielt

Die Redaktion: Warum sollte sich ein Veranstalter bei Euch anmelden?

Linda Minkus: Wir versorgen jeden Ausrichter eines Standortes mit Plakaten, Flyern, Pressemitteilungen und einem kompletten Pressekit, die eine gute Bewerbung der eigenen Veranstaltung ermöglicht. Zusätzlich bewerben wir das Projekt nach besten Mitteln auf der offiziellen Webseite, über Facebook und auf Spieleplattformen.

Durch die enge Zusammenarbeit mit den Brettspielverlagen können zusätzlich beliebte Turniere ausgerichtet werden.

Die Redaktion: Turniere?

Linda Minkus: Genau. In diesem Jahr können sich die Veranstalter für das Hanabi Benefiz-Spiel (Abacusspiele) und erstmalig für ICECOOL (Amigo) oder Top Trumps Match (WinningMoves) bewerben.

Die Redaktion: Die Besucher von „Stadt-Land-Spielt!“ freuen sich auf die Sonderdrucke. Auch in diesem Jahr?

Linda Minkus: Definitiv! Was genau allerdings in dem exklusiven Set enthalten ist, bleibt noch ein kleines Geheimnis.

Bild Ravensburger

Die Redaktion: Bis wann können sich die Veranstalter anmelden?

Linda Minkus: Das geht noch bis zum 31.05.2017 unter http://stadt-land-spielt.de/de/anmeldung-fuer-veranstalter.htm.

Die Redaktion: Wer ist auf die Idee gekommen, an einem Tag bundesweit zu spielen? Wer steht vor allem hinter so einem großen Projekt?

Linda Minkus: Die ursprüngliche Idee stammt von Stefan Risthaus, der „Stadt-Land-Spielt!“ als Mitglied der SAZ 2012 in Kooperation mit dem Deutschen Spielearchiv Nürnberg durchgeführt hat. Mittlerweile hat sich das Projekt so gut entwickelt, dass wir in diesem Jahr sogar fünfjähriges Jubiläum feiern.

Das Deutsche Spielearchiv Nürnberg, das Spielezentrum Herne, das Österreichische Spielemuseum, Drübberholz – Spielezentrum Nds. und das SPIELEmuseum Chemnitz stehen aktuell als starke Initiatoren hinter dem Projekt.

Die Redaktion: Im letzten Jahr hat die planetlanGmbH die Position der offiziellen Geschäftsstelle übernommen. Wie kam es dazu?

Linda Minkus: Seit 2011 leisten wir mit der bundesweiten Roadshow „Games for Families“ unseren Beitrag zur Förderung von kind- und familiengerechten Spielen in ganz Deutschland und bringen so die nötigen Branchenkenntnisse mit, um „Stadt-Land-Spielt!“ weiter zu fördern. Das einstimmige Vertrauen der Initiatoren freut uns dabei ganz besonders.

Die Redaktion: Wie Sie wissen, sind wir ja ein Spielmagazin für Eltern und hier stellt sich die Frage, wurde in Ihrem Elternhaus sehr viel gespielt?

Linda Minkus: Meine Eltern haben immer viel mit meinem älteren Bruder und mir gespielt. Auch heute steht das gemeinsame Spielen regelmäßig auf dem Plan.

Die Redaktion: An was können Sie sich dabei erinnern? Was war Ihnen aus heutiger Sicht dabei wichtig?

Linda Minkus: Das es immer sehr schön war! Häufig kamen auch bei Familienfeiern Spiele auf den Tisch, wenn von den Großeltern bis zu den Enkeln jede Generation vertreten war. Zeit mit meiner Familie zu verbringen, liegt mir auch heute noch sehr am Herzen.

Die Redaktion: Was wird bei Ihnen selber zu Hause gespielt?

Linda Minkus: Von Brett-, Würfel- bis Kartenspiel ist querbeet alles vertreten. Gerade das ist etwas Tolles am Spielen: Für jeden ist etwas dabei.

Die Redaktion: Spielen verbindet und macht bekanntlich viel Spaß. Spielen Sie auch mal mit Ihren Freunden?

Linda Minkus: Definitiv – und das sogar regelmäßig! Erst letztens fand ein gemeinsamer Spieleabend statt, bei dem alle ihre Bluff-Künste unter Beweis stellen konnten. Wir probieren aber gerne gemeinsam auch Neuheiten aus.

Bild Ravensburger

Die Redaktion: Was ist eigentlich Ihr Lieblingsspiel?

Linda Minkus: Eine schwierige Frage! Generell finde ich Gefallen an jedem Spiel, das Spaß macht und Menschen zusammenbringt.

Die Redaktion: Was planen Sie für die Zukunft?

Linda Minkus: Weiterhin zahlreiche Leute vom Spielen zu begeistern!

Die Redaktion: Herzlichen Dank für das nette Gespräch.

Infobox

Hier kann man sich mit bei Stadt Land Spielt beteiligen http://stadt-land-spielt.de/de/anmeldung-fuer-veranstalter.htm.

Standorte der Aktion http://stadt-land-spielt.de/de/karte.htm

Die letzten Artikel

Auch interessant

Mehr von Kinderspielmagazin

Wilfried Just
Über Wilfried Just 3528 Artikel

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken.

Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*