Playmobil – Bergretter-Einsatzfahrzeug

Bild Playmobil

Die Action Reihe aus dem Hause Playmobil lässt kaum Wünsche offen. So ist dieses handliche, robuste und Kind gerechte Einsatzfahrzeug wirklich eine schöne Erweiterung.

Zum Set gehören der gelbe Jeep mit seinen Maßen von ca. 18 x 11 x 10 cm (L/B/H), 2 Figuren, ein Rettungshund und diverses Rettungszubehör.

Wir konnten keinerlei scharfe Ecken, Kanten oder unangenehme Gerüche feststellen.

Auf Grund verschluckbarer Kleinteile ist es jedoch erst für Kinder ab 4 Jahren geeignet.

Der Aufbau dauert ca. eine halbe Stunde und geht bis auf die Räder problemlos vonstatten.

Die Aufkleber passen sehr gut und die Anleitung ist einfach und verständlich.

Beachtlich ist die gewählte Konstruktion des Einsatzfahrzeuges. So verfügt es über eine Einzelradaufhängung und eine Negativspur, die das Befahren von schwierigem Gelände ermöglicht. Im Inneren des Fahrzeugs haben die 2 Figuren und der Hund genügend Platz. Außerdem bietet der Dachgepäckträger zusätzlichen Stauraum. Die Möglichkeiten zum Verstauen sind hier sehr gut durchdacht.

Doch leider müssen wir auch ein paar negative Anmerkungen machen.

So kann das kombinierte Hundehalsband mit Leine nur schwer am Hund befestigt werden. Man hat Angst, es zu zerreißen. Und auch die Haltegummis des Dachgepäckträgers sind nicht sehr vertrauenswürdig. Bei ständiger Benutzung sind sie entweder irgendwann zerschlissen oder verschwunden.

Ein weiteres Manko sind die nicht vorhandenen Fahrzeugtüren. Die Figuren, besonders der Hund können nur bei abgenommenem Dach ins Einsatzfahrzeug gelangen.

Hier würden wir uns auf jeden Fall Nachbesserungen wünschen.

Fazit

Dieses Set beinhaltet alles, was die Bergrettung braucht (außer einem Hubschrauber), um im schwer zugänglichen Gelände zu agieren.

Der Hund stellt dabei ein wichtiges Mitglied des Rettungsteams dar. Mit einem Preis von ca. 16,00 € ein schönes Geschenkset.

Die letzten Artikel

Auch Interessant

MirkoSchmidt
Über MirkoSchmidt 155 Artikel
Schreibt und testet für das Kinderspielmagazin. Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen