Tummple!

Bild GameFactory

Wer hoch hinaus will, kann tief fallen, so heißt es. In dem Fall kann das Bauwerk jederzeit einstürzen, denn die Fläche, auf welchem das Bauwerk entsteht, ist klein.

Dabei kann man nicht nur einfach drauflos bauen, denn wie was gelegt werden kann, entscheidet der Würfel. Hierbei können alle Seiten genutzt werden.

Aber Tummple ist mehr als nur ein Bauspiel, es ist ein Strategiespiel, schließlich kann man durch geschicktes Setzen der Stopper den Gegenspieler auf eine andere Richtung zwingen.

Tummple wurde vom Wort „tampuken“ hergeleitet und es stammt aus Indonesien und bedeutet so viel wie Stapel. Bruce Shadorf wurde dabei bei einer Reise nach Bali inspiriert, denn er hat hier die Bewohner beim Spiel beobachtet.

Sobald der Turm einstürzt, ist die Runde beendet. Aber die Pause ist nur von kurzer Dauer, denn das Spiel fasziniert so sehr, dass eine Fortsetzung nicht lange auf sich warten lässt.

Bild GameFactory

Fazit

Tummple ist ein hoch interessantes und abwechslungsreiches Strategiespiel. Gerade durch den Einsatz der Stopper kann man die anderen Spieler auf einen anderen Weg, der vielleicht wackeliger ist, schicken.

Man baut hier auf das, was wir schon immer vor allem als Kind getan haben, nämlich mit allen Dingen, die so herum lagen, einen Turm zu bauen.

Insgesamt ein gelungenes Spiel, mit einem hohen Wiederspielwert. Das Spielmaterial besteht dabei aus Holz.

  • 2-4 Spieler
  • Ab ca. 8 Jahren
  • Autor: Bruce Shadorf
  • Verlag Game Factory

Die letzten Artikel

Auch Interessant

Kartenspiele

Neuron

Juli 18, 2017 Wilfried Just 0
Ein Kartenlegespiel vom Altmeister Reiner Knizia. 50 farblich gelungen gestaltete Legeplättchen aus robuster Pappe bilden [...]
Wilfried Just
Über Wilfried Just 6886 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen