Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten

Bild Jumbo

Die Geschichte vom Zauberer der Smaragdenstadt wurde mit den Holzsoldaten fortgesetzt und stammt aus der Feder des russischen Schriftstellers Alexander Wolkow. Das Buch wurde erstmalig 1963 veröffentlicht. Seine Märchenreihe war vor allem im Ostblock Europas sehr erfolgreich.

Das liegt an dem fesselnden Stil des Autors. Die Geschichten nehmen den Leser oder hier den Hörer mit in ein fantastisches Märchenreich, wo die Tiere genauso sprechen können wie die anderen Bewohner des Landes.

Urfin ist anders als die anderen Bewohner des Blauen Landes, in welchem die Käuer wohnen. Die böse Hexe Gingema wurde ja durch das Haus eines kleinen Mädchens erschlagen, so dass die Käuer nicht mehr unterdrückt werden. Urfin ist schon zu Lebzeiten der Hexe in ihre Nähe gezogen. Da er immer so boshaft war, hat sich dies auch auf die Dinge übertragen, die er als Tischler angefertigt hatte. So hat der Spaten den Besitzer geschlagen.

Und sein Spielzeug sah so böse aus, dass die Kinder Angst hatten und nicht einschlafen konnten.

Als die Hexe tot war, wollte er eigentlich in die Höhle der Hexe einziehen, doch diese war ihm zu finster. Aber die Eule Guamokolatokint hat er mitgenommen. Als eines Tages durch einen Sturm ein widerstandsfähiges Unkraut im Garten auftauchte, hat er bemerkt, dass das Pulver des Krautes tote Dinge zum Leben erwecken konnte.

So hat er einen Plan geschmiedet, er will das Blaue Land unterwerfen und dann das ganze Land. Dazu fertigt er robuste Holzsoldaten an.

Fazit

Mit dem ersten Band hatte der Autor sich noch an die amerikanische Vorlage gehalten, aber mit Urfin als Fortsetzung hat er ein kompletten neuen Weg bestritten. Somit mussten auch neue Figuren erschaffen werden.

Der schlaue Urfin und seine Holzsoldaten wird von Katharina Thalbach gelesen, die wie kaum eine andere mit ihrer vielfältigen Stimme die Geschichte richtig lebendig erscheinen lässt.

Vor allem der Erzählstil des Autors fasziniert immer noch, egal ob groß oder klein.

  • Verlag Jumbo Neue Medien

Auch Interessant

Pummeleinhorn

Kartenspiele
November 11, 2017 Wilfried Just 0
Der Einhorn-Trend geht auch am Spieletisch nicht vorbei: Das beliebte Pummeleinhorn kann mittlerweile nicht nur [...]
Wilfried Just
Über Wilfried Just 5154 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen