Eiskalt erwischt!

Bild Haba

Pinguin Paul ist auf einen Eisberg geklettert, um dort ganz waghalsig seine Standfestigkeit im Eismeer-Rodeo unter Beweis zu stellen.

Die Mitspieler übernehmen die Rolle eines Polartieres (Möwe, Robbe u.a.) und erbauen für den Pinguin Paul einen geeigneten Eisberg durch Aufschichten von kleinen, wabenförmigen Eisschollen – auf der Spitze wird Paul dann aufgestellt und die freien Eisschollenteile mit Fischchen belegt.

Durch Schnippen kleiner Eisschollen auf den Eisberg können die Mitspieler Eisschollen von der Konstruktion lösen und freischwimmende Schollen und Fische einsammeln.

Aber Vorsicht – fällt Paul herunter, bekommen die anderen Mitspieler die freigewordenen Teile und damit einen – manchmal entscheidenden Spielvorteil.

Familienspiel-Freunde von 5- 99 Jahren, die noch auf der Suche für eine witzige Spiele-Idee für die Familie sind, aufgemerkt – dieses Spiel „Eiskalt erwischt!“ könnte Sie in den Bann ziehen. Nach einer gemeinsam gestalteten Spielvorbereitung und einem Aufschichten der Eisschollen sowie der Fischchen-Auslegung auf den Schollenelementen geht es in den Spielablauf.

Jeder Mitspieler legt eine Eisscheibe in das Eismeer (Spielunterlage ist der illustrierte Boden der Innenpackung) und kann mit einem Schnippstab oder alternativ mit den Fingern die Eisscholle auf das erbaute, aufgeschichtete Eisschollenkonstrukt schnippen.

Ziel ist es, Teile (Schollen oder Fische) abzulösen und freischwimmend dann als „Punkt“ zu erhalten.

Angenehm: Einfache Eismeer-Rodeo Regeln der Spielanleitung sind schnell erklärt und erfasst, insbesondere auch für die Jüngeren.

Die Spieledauer kann zwischen 5 bis 10 Minuten liegen – Langeweile kommt nicht auf, denn dieses Spiel war im Test von überraschender Pfiffigkeit und zog alle Mitspieler schnell in den Bann.

Im 4-Personen- und 2-Personen-Test wurden immer kleinere Spieleserien durchgespielt, die immer für gute Laune bei allen Mitspielern sorgten.

Neben Geschicklichkeitsausbildung und auch Feinmotorik-Ausbildung war selbst bei den jüngeren Mitspielern schon taktisches Vorgehen und Handeln festzustellen – gezieltes Schnipsen, um erwünschte Effekte in Form von Spielpunkten zu erlangen. Schade dann nur, wenn der Pinguin doch umfiel und die anderen Mitspieler den Erfolg der Schnipp-Aktion davontragen.

Hinweis: Das Spiel enthält einige Kleinteile – aus diesem Grunde ist das Spiel für Kinder unter 3 Jahren nicht geeignet (Erstickungsgefahren).

Die Preise für dieses Produkt sind (Stand: Anfang Dezember 2012) sehr unterschiedlich – ein Blick über den Tellerrand und durchgeführte Preisvergleiche belegen Preise von 16 bis 23 Euro, teilweise im Einzelhandel auch höher liegend.

Unser Fazit

Nach unserer Test-Meinung ein sehr schönes Familienspiel, insbesondere auch für die Jüngeren schon sehr gut geeignet.

Wir empfehlen es sehr gern weiter. (Uwe Heidel)

Erschienen bei: HABA

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 5154 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen