Mein erster Gemüsegarten – Pflanzset

Bild Autor

Kinder müssen sehen, um zu lernen und zu verstehen. Die Eier kommen vom Huhn. Die Milch kommt von der Kuh und Äpfel wachsen auf Bäumen.

Soweit reicht die kindliche Vorstellungskraft noch aus …

Doch was ist mit den Feldfrüchten. „Da wächst was unter der Erde?“ Was passiert da wirklich unter und über der Erde?

Hier kommt das Pflanzset vom Spiegelburg / Coppenrath Verlag genau richtig.

Ein kleiner Gemüsegarten, der zeigt, wie sich Pflanzen entwickeln.

Zum Set gehören: ein Holzgestell mit 2 durchsichtigen Pflanzbehältern, 2 Erdpellets, Saatgut für Karotten und Radieschen und eine sehr leicht verständliche Anleitung.

„Säen, beobachten und staunen“ von anfänglicher Aufregung und Spannung, ob es funktioniert, über Staunen, wie sich die Pflanzen entwickeln, hin zum Stolz über das Ergebnis. Das Beste daran, alles wird zusammen mit Mama und Papa angebaut.

Dank der durchsichtigen Pflanzbehälter kann man bereits die ersten Wurzeln und Triebe unter der Erde beobachten.

Das Holzgestell ist sehr hübsch gestaltet und das Pflanzset ist um weitere Accessoires vom Spiegelburg/ Coppenrath Verlag (wie Gießkanne, Schaufelchen und co.) erweiterbar.

Bild Spielburg

Einzig bei den Pflanzbehältern muss man gut darauf achten, dass es nicht zu Staunässe kommt, da kein Abfluss vorhanden ist.

Fazit

Alles ist sehr gut verarbeitet und wir konnten keine scharfen Ecken und Kanten feststellen. Aufgrund der geringen Größe passt es auf jedes Fensterbrett.

Der Preis von ca. 25 Euro ist recht hoch, da ein Plastikbecher und ein wenig Erde einen ähnlichen Effekt erzielen würden.

Für diejenigen, die lediglich das Wissen/ Potenzial ihrer Kinder erweitern möchten und keinen 20 Liter Sack Erde zu Hause liegen haben, ist dieses Set ein Muss.

Für alle anderen eine schmückende Idee fürs Fensterbrett.

  • Verlag Spiegelburg
Bild Coppenrath

Auch interessant

Mehr von Kinderspielmagazin

MirkoSchmidt
Über MirkoSchmidt 70 Artikel

Schreibt und testet für das Kinderspielmagazin.

Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*