BULLYPARADE DER FILM Das Brettspiel

Bild Huch

Wie im Film reisen die Spieler durch die bekannten Bereiche, wie Wilder Westen, Alpen, New York und das All, um das heißersehnte Ziel zu erreichen: Sofa, Glotze, Fernbedienung!

Die Spieler schlüpfen in die Rollen von Spucky, Lutz oder dem Yeti, ziehen Karten, hetzen ihren Mitspielern den Kopfgeldjäger auf den Hals und versuchen, zahlreiche Verfolger abzuschütteln.

Grundlage, die Shows der Shows, die Bully Parade, welche von 1997 bis 2002 Einschaltquoten gebracht hatte.

Vor allem durch den Film Der Schuh des Manitu konnte die Quote gesteigert werden.

Aber als man alles erreicht hatte, was man so erreichen kann, haben die Macher die Sendung eingestellt.

All das gibt es kompakt beim Brettspiel. Man zieht als eine bekannte Figur durch die bekannte Welt der Bully Parade.

Alles beginnt im Wilden Westen. Bewegt werden die Figuren durch die Bewegungskarten, die man zieht. Auf der Karte sind die verschiedenen Bereiche gekennzeichnet und man muss die Bewegungspunkte nehmen, die dem Bereich zugeordnet sind.

Die Aktionskarten haben den Titel „Mach halt was“. Man kann dabei bis zu zwei Karten ziehen. In ungünstigen Fall können dies Klone oder Kopfgeldjäger sein. Diese müssen immer bezahlt werden, entweder mit einem Toupet oder die anderen mit Geld.

Dies wiederum bekommen die Spieler über die Aktionskarten. Deshalb muss man sich genau überlegen, wie viele Aktionskarten man ausspielt. Zwar sind die Aktionen, wie die Figur um mehrere Felder vorwärts zu ziehen, verlockend, aber man sollte auch einiges sammeln. Wie viel man zahlen muss, wird erwürfelt.

Bild Huch

Unter den Aktionskarten gibt es auch noch besondere Karten, wenn man diese gezogen hat, muss man den Bildschirm des Handys berühren. Aber zuvor muss man die dazugehörige App herunterladen, ohne weitere Kosten.

Hier kann man dann ganz persönlich den Sprüchen von Bully und Co lauschen und deren Anweisungen Folge leisten.

Fazit

In puncto Sprüche punktet da das Spiel unschlagbar. Ansonsten ist dies ein einfaches Laufspiel, das auf Spaß setzt und den hat man.

  • Spieler: 2 – 8 Personen
  • Alter: ab 8 Jahren
  • Dauer: 45 – 60 Minuten
  • Erschienen: 2017
  • Autor Michael Bully Herbig, HUCH!
  • Verlag Huch

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 5149 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen