Cozmo: Der neue Constructor Mode

Bild Anki

Cozmo: Der neue Constructor Mode erweitert Cozmo Code Lab um etliche fantastische Funktionen!
Mit dem Cozmo SDK und Cozmo Code Lab können sowohl Programmier-Profis als auch Einsteiger den kleinen, charmanten Roboter Cozmo nach ihren Vorstellung programmieren.

Die neue Code Lab-Erweiterung “Constructor Mode” reiht sich genau dazwischen ein: Sie ermöglicht es Nutzern dank völlig neuer Funktionen Großes mit ihrem Cozmo zu vollbringen.

Cozmo, der Roboter mit Persönlichkeit vom Robotik- und KI-Experten Anki, bekommt heute eine große Erweiterung spendiert. Mit dem Code Lab: Constructor Mode haben Besitzer ab sofort noch mehr Möglichkeiten, Cozmo nach ihren Vorstellungen zu programmieren.

Der Code Lab: Constructor Mode verbindet die einfache Handhabung der blockbasierten Programmiersprache von Code Lab mit den tiefgreifenden Funktionalitäten des Cozmo SDK mit dem beispielsweise Universitäten viele spannende Projekte programmieren. Die kostenlose Erweiterung erscheint heute mit dem Update der Cozmo App.

Code Lab: Intuitiv und einfach zu lernen

Seit September kann jeder, der mit seinem Finger Symbole auf einem Touchscreen verschieben kann, kreativ-verrückte Sachen mit Cozmo anstellen: Mit dem Cozmo Code Lab: Sandbox Mode erhalten selbst Programmier-Einsteiger Zugriff auf Cozmos zentrale Funktionen.

Cozmo Code Lab ist eine einfach zugängliche und intuitiv-visuelle Programmiersprache. Mit dem “Drag & Drop”-System von Code Lab können Cozmo-Besitzer ihrem kleinen Roboter-Freund über das Arrangieren von verschiedenfarbigen Blöcken, die jeweils ein bestimmtes Verhalten auslösen, ganz einfach neue Aktionen beibringen.

Bild Anki

Cozmo reagiert direkt auf die eingegebenen Sequenzen und setzt diese in neue Aktivitäten um. Cozmo Code Lab basiert auf Scratch Blocks, ein Projekt des Massachusetts Institute of Technology (MIT) Media Lab, das Millionen Menschen weltweit nutzen.

Vor Kurzem wurde Cozmo deshalb von der Purdue University und dem dortigen INSPIRE Research Institute for Pre-College Engineering als eines der zehn besten STEM-Produkte des Jahres für Kinder gewählt. Mehr Informationen gibt es hier.

Code Lab: Constructor Mode: Eine völlig neue Dimension der visuellen Programmierung

Jetzt veröffentlicht Anki ein große, kostenlose Erweiterung, die sich nahtlos zwischen den Möglichkeiten des Cozmo SDK und dem bereits erhältlichen Code Lab: Sandbox Mode einreiht: Constructor Mode.

Bild Anki

Der Constructor Mode bringt eine eigene Oberfläche mit neuen Programmierbausteinen und vielen weiteren Optionen mit. Über die völlig neue Constructor Mode-Oberfläche können Programmierbausteine nun sowohl horizontal als auch vertikal platziert werden, was eine neue Dimension des visuellen Programmierens ermöglicht.

Cozmo-Besitzer können jetzt also auch ohne die nötigen Programmierkenntnisse, die das Cozmo SDK eigentlich voraussetzt, Games oder komplexe Verhaltensmuster für Cozmo erstellen sowie etliche weitere fantastische Inhalte für Cozmo erstellen.

Über die “Featured Projects” ist es nun auch möglich seine Code Lab-Projekte bei Anki einzureichen. Die neue Option zeigt außerdem besonders originelle oder nutzwertige Eigenentwicklungen in einem übersichtlichen Menü an.

Zum Start sind bereits sechs Projekte integriert, die alle mit dem Code Lab: Constructor Mode kreiert wurden, darunter das Musikspiel “Tiny Orchestra” oder das Projekt “Light Show”, das Cozmo zum Partytänzer macht.

Bild Hersteller

Alle Cozmo-Besitzer können diese Projekte nun auswählen und ganz einfach selbst ausprobieren. “Featured Projects” wird dabei stetig um neue Projekte, die sowohl aus der Community als auch von Anki selbst stammen, erweitert.

Mit dem neuen Constructor Mode sind den Möglichkeiten mit Cozmo keine Grenzen gesetzt!

Mehr Informationen gibt es unter https://www.anki.com/cozmo/code-lab.

Trailer

Die letzten Artikel

Auch interessant

Mehr von Kinderspielmagazin

Wilfried Just
Über Wilfried Just 3528 Artikel

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken.

Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*