Nadja Winterwunderland

Bild Universal Musik

Nadja berührt mit einer wunderschönen Stimme, die sie, wie auch ihr Können als Singer-Songwriterin, ganz in den Dienst ihres jungen Publikums stellt.

Ihre Musik hat etwas von Rolf Zuckowski, denn sie geht genauso ins Blut und bleibt sofort hängen. Hinter Nadja steht Nadja Paul, eine Sängerin, die für ihre jungen Hörerinnen als Comicfigur lebendig wird.

Neben klassischen Titeln, wie Leise rieselt der Schnee, findet man zahlreiche eigene Titel von Nadja auf diesem Album. Auf der einen Seite ist es Musik, die zum Mitmachen anregt und auf der anderen Seite nachdenkliche Balladen. Alle Kinder dieser Welt ist eine solche, denn dieser Titel erzeugt eine Gänsehaut.

„Meine Mutter hat früher immer gesagt, dass alle Menschen unter dem gleichen Himmel schlafen, und dieses Gefühl, dass uns viel mehr eint als trennt, dass wir nicht gegeneinanderstehen, sondern zusammenhalten sollten, das wollte ich transportieren.“

Auch Nadjas „Advent“-Lied geht unter die Haut, es erzählt stimmungsvoll vom Zusammenrücken, von Wärme, Geborgenheit und Nähe.

In „Lieber Weihnachtsmann“ geht Nadja der drängendsten aller Fragen auf den Grund, ob denn die Wünsche der Kinder zum Fest erfüllt werden. Das tut sie derartig sanft und behutsam, dass selbst der Weihnachtsmann sie dafür lieben wird. Etwas mehr Tempo nimmt die fröhliche Schlittenfahrt „Endlich schneit’s“ auf.

Hier spielt sie wie auch bei „Winterwunderland“ und „Frosti“ mit ihrem lebensbejahenden Gute-Laune-Pop auf.

Bild Universal Musik

Fazit

Insgesamt ein Album, das weihnachtliche Stimmung aufkommen lässt. Und nicht nur Kinder werden von dieser Musik begeistert sein.

Auch interessant

Mehr von Kinderspielmagazin

Wilfried Just
Über Wilfried Just 3527 Artikel

Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken.

Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*