Das kunterbunte Igelrennen

Bild Schmidtspiele

Auf die Beeren, fertig, los! Wer ist der schnellste Igel beim alljährlichen Igelrennen?

Bei diesem originellen Farbwürfel-Laufspiel geben die kunterbunten Beeren das Tempo an.

Aber bevor es losgeht, muss man das Spiel vorbereiten. Die Igel sowie die Beeren sind aus Holz.

Oberhalb des Igels befinden sich die Bohrungen, wo die Beeren reingesteckt werden. Wenn alle Beeren im Igel stecken, sieht das so aus, als ob der Igel zum Punk geworden ist. Die zwei Beerenbänke sind auch schnell zusammengesteckt.

Und die Beeren werden entsprechend der Anleitung dort reingesteckt. Das Spielfeld wird platziert und schon kann es losgehen. Es wird gewürfelt. Würfelt man eine Farbe, nimmt sich der Spieler eine Beere vom Ständer.

Ist die Farbe nicht mehr vorhanden, nimmt man sich die passende Beere vom Igel eines Mitspielers herunter. Man kann so viele Felder vorwärts ziehen, wie man Beeren in dieser Farbe besitzt. Hat man nun drei rote Beeren, kann man drei Felder vorwärts ziehen.

Dann kann man noch einen Igel und eine Blume würfeln. Hat man den Igel gewürfelt, kann man seinen Igel bis zum vorderen Igel ziehen.

Hat man eine Blume gewürfelt, muss man eine Runde aussetzen, weil man durch das Schnüffeln abgelenkt ist.

Am Ziel warten schon Eichhörnchen und Maus auf den festlichen Beerenschmaus. Ein spannender Wettlauf um die Beeren!

Fazit

Das Igelrennen ist ein toller Einstieg für Kinder, um an das Thema Brettspiel heranzuführen.

Einfache Regeln und viel Spaß, das bietet dieses nette kurzweilige Spiel, welches man nur empfehlen kann.

  • Verlag: Schmidt Spiele
  • Autoren: Anna Oppolzer und Stefan Kloß
  • Spieler: 2-4
  • Alter: ab 4 Jahren
  • Zeit: ca. 15 Minuten

Videoquelle Schmidtspiele

Die letzten Artikel

Auch interessant

Mehr von Kinderspielmagazin

Wilfried Just
Über Wilfried Just 4168 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*