Monster Meister

Bild Zoch

Es kann nur einen geben. „Monster Meister“ bietet das ultimative Turnier um die Krone des Memo-Königs – in jeder Familie und in jedem Freundeskreis.

Vor jedem Spieler liegen verdeckt 16 Karten. Jede davon zeigt farbige Monster mit ein bis vier Augen. Einer gemeinsamen Aufgabe folgend, decken die Spieler eine vorgegebene Zahl eigener Karten auf und lassen so einige ausgewählte Monster ans Tageslicht blicken.

Merken muss man sich die Farben der Monster und die Anzahl der Monsteraugen, denn nicht jedes Monster erblickt durch zwei Pupillen das Licht der Welt.

Um Runde für Runde zottelige Gruselwesen ganz bestimmter Farben und Augenmengen sichtbar zu machen, müssen sich die Spieler die allmählich bekannt werdenden Positionen der eigenen Auslage einprägen. Wer das am besten hinbekommt, darf immer wieder ein eigenes Monster aus seinem „Vorgarten“ verbannen. Denn das Spielziel lautet: Werde deine Monster los!

Mit wachsendem Erfolg stellt man sich allerdings selbst ein Bein, denn beständig sinkt so die Auswahl eigener passender Monster für künftige Runden. Glücklosere Spieler gehen andererseits mit mehr und mehr Monstern gestärkt an die folgenden Aufgaben heran. So kann nicht nur gewinnen, wer gut im Memorieren ist, sondern auch, wer sich – dank eigener Gedächtnislücken – eine große Auswahl an Monstern zusammentrommelt.

„Monster Meister“ ist ein Memo-Wettbewerb, bei dem Spieler mit Gedächtnislücken so manchem Schnellmerker das Gruseln lehren.

Geeignet ist das Spiel für 2-4 Monster Meister ab 7 Jahren.

Auch interessant

Mehr von Kinderspielmagazin

Wilfried Just
Über Wilfried Just 3850 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*