Krass kariert

Bild Amigo

Eigentlich ganz einfach, denn das Ziel besteht darin, seine Karten so schnell wie möglich weg zu bekommen. Man kann dabei eine, zwei oder drei loswerden.

Ja, das hört sich einfach an, wenn es nicht ein paar kleine aber verständliche Regeln gäbe.

Krass kariert ist ein Stichspiel, bei der es auf die Kombination der Karten ankommt. Ein Paar ist besser als eine einzelne Karte. Und so gibt es unterschiedliche Kombinationen.

Man muss dabei versuchen, die Karten zu überbieten. Und die höchste Kombination ist ein Dreier. Man kann sich dabei aber die Karten nicht einfach zusammen sortieren, sondern sie müssen schon nebeneinander liegen.

Wenn man die Karten nicht überbieten kann, ist man halt ein Leben los und das in Form eines seiner Chips.

Wenn einer keine Chips mehr besitzt, ist das Spiel zu Ende. Das Besondere, es gibt Zahlenkarten und auch Sonderkarten, mit Symbolen wie Fragezeichen oder Stoppkarten.

Bild Amigo

Fazit

Krass kariert ist ein einfaches Kartenspiel, welches keine sonderlich große Herausforderung darstellt. Schnell und flott gespielt, richtet es sich hier hauptsächlich an Gelegenheitsspieler.

Spielerfahrene finden hier keine große Herausforderung.

Auf der anderen Seite ist das Spiel ideal dazu geeignet, Kinder an größere Spiele heranzuführen.

  • Autorin: Katja Stremmel
  • Verlag: Amigo
  • Kategorie: Gesellschaftsspiel
  • Anzahl Spieler: 3-5
  • Altersgruppe: ab 10 Jahre
  • Spieldauer: ½ Stunde

Die letzten Artikel

Auch interessant

Mehr von Kinderspielmagazin

Wilfried Just
Über Wilfried Just 4313 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen