Papierflieger Flugzeuge

Bild Tessloff

Dieses Buch beinhaltet mehrere Modellbögen, die schon komplett gestaltet sind. Man muss diese nur noch zusammenbauen.

Papierflieger bestehen, so sagt es bereits der Name, aus Papier. Nur durch die Wurftechnik wird das Modell gestartet und fliegt ohne Antrieb. Dabei ist die Idee des Papierfliegers sehr alt und schon vor 2000 Jahren hat man in China Papierdrachen gebastelt. In Europa ist es Leonardo da Vinci zu verdanken, dass diese Idee sich hier durchgesetzt hatte.

Auch Flugpioniere, wie Sir George Cayley, Alphonse Pénaud und Otto Lilienthal hatten zuvor Modelle aus Papier gebastelt, bevor sie diese in die Realität umgesetzt haben. „Das kleine Buch vom Papierflugzeug“, Autor Gerhard Katz, gilt heute noch für viele als das Buch der Bücher zum Thema Papierflieger.

Das Buch aus dem Tessloff Verlag enthält schon vorgestanzte Teile aus robustem Papier, die man nur noch ausdrücken muss. Anschließend werden diese zusammengesetzt. Hierzu müssen auch manche Teile verklebt werden.

Es muss dabei genau gearbeitet werden, egal ob beim Falten oder Kleben, sonst haben diese Flugzeuge nicht den richtigen Schwerpunkt. Hierzu benötigen die Kinder auf alle Fälle Hilfe von Erwachsenen. Zudem gibt es zu jedem Flugzeug, welches nachgebaut wird, einiges zur Geschichte.

Fazit

Insgesamt eine tolle Idee, die auch funktioniert. Vor allem kann man damit Kinder neugierig machen, sich diesem durchaus interessanten Hobby zu widmen.

  • Verlag: Tessloff
  • Ab 8 Jahren

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 4778 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen