Haselnuss Bande

Bild Queen Games

Im Spiel geht es darum, dass der Frischling Freddi schmackhafte Leckereien bewachen soll, die im “Wald” (Spielfeld gibt vier durch Tiere gekennzeichnete Zonen an) versteckt sind.

Im “Wald” bekommt Freddi aber Konkurrenz von der “Haselnuss Bande” (Eichhörnchen= Spielfiguren).

Das Spiel gewinnt der Spieler, dessen Eichhörnchen zuerst 7 Leckereien erbeutet hat. Teilnehmen können 2 bis 4 Spieler ab 4 Jahren.

Die Funktion des Spiels an sich ist einfach und von den Kindern gut zu handhaben. Das Spielfeld ist drehbar gelagert und hat Löcher, auf die man die Eichhörnchen setzt.

Diese Spielfiguren sind am Fuß mit einem Magneten versehen. Die zu erbeutenden “Leckereien” sind 24 kleine Metallscheiben, die mit Bildchen (Nüsse, Trauben, etc.) beklebt werden und unterhalb des Spielfeldes in definierten Vertiefungen “versteckt” werden.

Innerhalb des Spielzugs wird das Spielfeld um eine viertel Umdrehung gedreht. Schwenkt dabei eine Spielfigur über eine Metallscheibe klickt es hörbar und die “Beute” hängt am Magneten.

Insgesamt funktioniert der Spielzug wie folgt: Der Spieler würfelt (bebilderter Würfel, der die Tiere der vier Spielzonen und auf zwei Seiten “Freddi” zeigt). Je nach Ergebnis wird gesetzt. Ist eine Zone gewürfelt, kann das Eichhörnchen in diese Zone gesetzt werden, der Spieler darf dann das Spielfeld drehen. Klickt es, darf er eine “Leckerei” sein Eigen nennen und sie am Spielfeldrand ablegen.

Wurde Freddi gewürfelt, darf Freddi, der auf einem Baumstumpf in der Mitte “wartet”, auf eine beliebige Spielzone gesetzt werden. Aus dem Bereich, in den Freddi gesetzt wird, “flüchten” die Eichhörnchen, der Spieler fliegt raus und muss sich in der nächsten Runde erneut ins Spiel bringen. Das gelingt ihm nur, wenn er eine Spielzone erwürfelt, in der Freddi sich gerade nicht herumtreibt.

Das Spiel ist gut verständlich, geht recht schnell und die Kinder haben Freude am Spielerfolg. Unsere Kinder (2,5 und 4,5 Jahre) konnten beide agieren, die Kleinere mit Einschränkungen. Wenn sie das Spielfeld drehte, wackelte alles. Die Altersangabe ab 4 Jahre ist okay, aber kleinere Kinder können durchaus mitspielen. Man muss halt ein bisschen helfen.

Das Klicken ist immer gut hörbar und es wird sofort nach dem glücklichen Eichhörnchen gesucht. Zählen können beide schon, die Große sicher, die Kleine, na ja, so dass sie auch in der Lage sind, ihren Spielerfolg zu bewerten.

Die Spielanleitung gibt Hinweise auf das Verteilen der Leckereien (sollen nicht direkt nebeneinander liegen) und auf deren Anzahl. Sie sinkt mit abnehmender Zahl der Mitspieler.

Bild Queen Games

Daran kann man sich halten, muss man aber nicht. Die Kinder haben mehr Spaß, wenn es flotter hintereinander klickt.

Fazit

Öfter als zwei bis dreimal hintereinander sollte man das Spiel nicht spielen, dann sinkt das Interesse und man kann am nächsten Tag einen erneuten Anlauf wagen, der bei uns oft von den Kindern ausgeht.

  • Haselnuss Bande
  • Verlag: Queen Games
  • Autorin: Birgit Hähnle
  • Spielerzahl: 2-4
  • Spieldauer: 20 Minuten
  • Altersgruppe: 5

Die letzten Artikel

Auch interessant

Mehr von Kinderspielmagazin

Wilfried Just
Über Wilfried Just 4168 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*