Was in unseren Sternen steht

Bild Audiobuch

Es geht nach Frankreich an die Dordogne, einen Fluss im Südwesten Frankreichs. Unendliche Weiten von Lavendelfeldern, wo man verweilt und die Seele baumeln lassen kann.

Einfach traumhaft. Nur für Jess ist dies kein Traum, denn hier lebt Adam, ihre große Liebe, der Vater ihres Kindes, aber auch der Mann, der ihr das Herz gebrochen hat.

Gleich nach der Geburt ihres Kinds hat er sich von ihr getrennt. Ihr Sohn kennt nicht einmal den Vater und das Kind ist jetzt schon zehn Jahre alt. Ihr Ex hat sich hier in Frankreich mit einem Hotel einen Traum erfüllt.

Nun drängt die Mutter von Jess darauf, dass sie dort hinfährt, so dass das Kind seinen Vater kennenlernen kann.

Und auch Jess kann davor nicht länger die Augen verschließen. Denn anders als die meisten Menschen hat sie bereits erfahren, was in ihren Sternen steht, und daher eine Mission: Vater und Sohn müssen sich ineinander verlieben, dafür hat sie einen Sommer lang Zeit.

Doch auch ihre eigenen Gefühle für Adam sind längst nicht so abgeschlossen, wie sie dachte. Und wie lebt man, wenn man seine eigenen Sterne kennt? Wie hält man das Glück fest?

Catherine Isaac ist ein Pseudonym. Dahinter verbirgt sich die Bestseller-Autorin Jane Costello. Statt heitere Romane hat sie nun eine emotionale Geschichte geschrieben. Das Schreiben liegt der Autorin im Blut, denn über den Journalismus ist sie zum Romanschreiben gekommen.

Was viele hier schon vermuten, dass es nur eine lockere leichte Liebesgeschichte wäre. Aber hier steckt viel mehr drin. Jess ist eine stolze und sympathische Frau, die trotz vieler persönliche Schicksalsschläge nicht aufgibt.

Bild Audiobuch

Vielleicht waren beide damals zu jung, so dass Adam noch nicht innerlich bereit für eine Familie war. Deshalb kommt er am Anfang etwas unsympathisch herüber, was sich aber im Laufe der Geschichte ändert, wahrscheinlich ist dies auch die Auswirkung des Kindes.

Fazit

Catherine Isaac hat einen wunderbaren Erzählstil, daher wirkt alles wie echt und nicht wie aufgesetzt, eben lebensnah.

In dieser Geschichte steckt aber auch viel mehr als nur Liebe, und dass man das Ende schon ahnen kann, nein, es ist gespickt mit einer Brise Humor und auch einer entsprechenden Ernsthaftigkeit, denn das Thema als solches ist nicht weithergeholt.

Alles wird von Svenja Pages gelesen. Viele kennen sie aus Serien wie der Landarzt, Traumschiff oder Tatort.

Sie ist aber auch viel als Hörspiel- und Synchronsprecherin unterwegs, denn ihre warme und charakteristische Stimme trägt diese Geschichte, die sehr hörenswert ist.

  • Autorin Catherine Isaac
  • Verlag Audiobuch
  • Gelesen Svenja Pages

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 5311 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.