The Legend of Zelda Phantom Hourglass

Bild Nintendo

The Legend of Zelda gehört zu den populärsten Computerspielen, die auf dem Markt erschienen sind. Die verkauften Spiele belaufen sich im zweistelligen Millionenbereich, was kaum ein anderes Spiel geschafft hat.

Dabei ist es die Mischung, was dieses Action-Adventure ausmacht und es ist stetig gewachsen und das Spiel hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt, so dass der Titel eigentlich immer positiv besetzt ist.

Phantom Hourglass erschien das erste Mal 2007 auf dem DS. Nun hat Nintendo diesen Titel für die WiiU wiederbelebt. Dabei spielt man den Titel mit dem PAD und auf dem Fernseher wird nur die Karte abgebildet, jedenfalls haben wir diese Einstellungen gewählt. Alles andere sieht am Fernseher viel pixeliger aus.

Da der Controller ähnlich wie der DS funktioniert, ist die Steuerung kein Problem.

Dieser Titel hatte für den DS viele Innovationen enthalten. Neben der Steuerung waren es die Rätsel, die es in sich hatten. Man findet auf hoher See ein Geisterschiff, mit diesem Fund beginnt das neue Abenteuer.

Aber bei einer Erkundungstour gerät Tetra in Gefahr, so dass Link an Bord gehen muss, um zu helfen.

Aber dann wacht er am Strand einer unbekannten Insel auf und wird durch eine unbekannte Stimme geweckt. Von Tetra ist aber weit und breit nichts zu sehen. Nun muss sich Link auf die Suche begeben, doch die Zeit spielt gegen uns, aber wir müssen uns beeilen, denn Tetra benötigt unsere Hilfe.

Diesmal muss Link wieder viele Rätsel lösen. Das Tolle an dem Spiel war und ist die gelungene Spieleinführung, so dass ein unerfahrener Spieler schnell mit dem Spiel vertraut wird.

Fazit

Nintendo belebt nun altbekannte Titel auch für die WiiU, wobei der Bildschirm des Fernsehers nur als Karte dient, jedenfalls ist dies die beste Einstellung. Sonst wird der Titel genauso gespielt, wie man dies vom DS gewohnt war, schließlich ist das PAD ja ein überdimensionaler DS.

Und auch wenn hier und da die Grafik etwas pixelig wirkt, macht das Spiel immer noch oder wieder genauso viel Spaß wie beim ersten Tag, als der Titel für den DS erschien. Vor allem ist es auch der Sound, der damals den Titel so beliebt gemacht hatte.

Insgesamt bietet der Titel viele schöne Spielstunden und das für kleines Geld.

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 5454 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.
%d Bloggern gefällt das: