Animal Crossing: New Leaf

Bild Nintendo

Animal Crossing, was so viel wie Wald der Tiere bedeutet, zählt zu den beliebtesten Spielen überhaupt, welches die über 10 Millionen verkauften Exemplare verdeutlichen und dieses nur für ein Spiel dieser Reihe.

Als Bürgermeister eines idyllischen Städtchens voller freundlicher, tierischer Bewohner lässt die bezaubernde Simulation den Spielern völlig freie Hand. Sie bauen zum Beispiel Ihr Traumhaus, kreieren die neueste Mode oder bereichern das örtliche Museum um Sammlungen von Fischen, Käfern, Dinosaurier-Knochen, klassischer Kunst oder was Ihnen sonst in den Sinn kommt.

Da Animal Crossing: New Leaf in Echtzeit spielt, machen die Nintendo 3DS-Fans immer neue Erfahrungen, je nach Tages- oder Jahreszeit. Unterdessen pflegen Sie Freundschaften und genießen die angenehmen Aspekte Ihres virtuellen Lebens.

Und als Bürgermeister haben Sie allerhand zu tun, denn neben den Öffnungszeiten von Geschäften müssen Sie sich um die Sauberkeit Ihrer Stadt kümmern. Aber auch Flagge und Musik stehen auf dem Programm, was der Spieler beeinflusst.

Wie gewohnt haben die Spieler viele Freiheiten, erledigen ihre Aufgaben und das alles in Echtzeit, denn wenn draußen die Sonne untergeht, geht sie auch im Spiel unter. Und so ist es auch mit dem Obst und den Früchten, die nur zu einer bestimmten Zeit zu ernten sind.

Im Laufe des Spieles kann man Fische oder gar Insekten fangen, die man dann sogar im Museum ausstellen kann. Das Museum sammelt jedoch nur jeweils ein Exemplar von jeder Sorte. Überzählige Objekte kann man dann im Laden verkaufen, um an Geld zu kommen. Damit lassen sich neue Möbel oder Kleidung erwerben. Wichtig ist auch die Gestaltung der Stadt. Als Bürgermeister kann man neue Bauwerke errichten lassen. Damit der Bau beginnen kann, sind Spenden notwendig.

Ist das Geld beisammen, entstehen neue Brücken oder Springbrunnen, Parkbänke oder ein Campingplatz. Natürlich wird die Stadt auch schöner durch neue Pflanzen.

Am Bahnhof kann man in andere Städte verreisen oder lädt Freunde zu sich ein. Neu sind die Schließfächer, in denen man gleich Zugriff auf sein Inventar hat. Damit erspart man sich den Weg in das eigene Zuhause.

Bild Nintendo

Mit dem Boot kommt man nach Bezahlung eines kleines Obolus auf eine tropische Insel. Hier findet man andere Früchte oder Meerestiere. Auch kommt man von hier zu neuen Spielen. So kann man Insekten fangen, Fossilien ausgraben, nach Muscheln tauchen, Ballons abschießen oder im Labyrinth die passenden Früchte sammeln. Zur Belohnung winken Medaillen, mit denen besondere Items zu erwerben sind.

Ist man dem Törtel Club beigetreten, können auch andere zu Besuch kommen und bei den Aufgaben helfen. Bei den zahlreichen verschiedenen Aufgaben gibt es immer wieder Neues zu entdecken.

Wer arbeitet soll auch feiern und dazu gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie Geburtstage oder Stadtfeste oder die Einweihung eines neu errichteten Bauwerkes.

Fazit

Insgesamt gesehen setzt Animal Crossing: New Leaf die bewährte Reihe fort und hat mit dieser Ausgabe sehr schöne neue Elemente geschaffen, die für lang anhaltenden Spielspaß sorgen.

Es fällt schwer, den 3DS aus der Hand zu legen. Schließlich gibt es jeden Tag Neues zu entdecken und ohne den täglichen Besuch wird die Stadt ihren Charme verlieren.

  • Publisher Nintendo
  • System Nintendo 3DS

Auch Interessant

Ina Just
Über Ina Just 11 Artikel
Schreibt und testet für das Kinderspielmagazin. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.
%d Bloggern gefällt das: