Hometown Story

Bild Kochmedia

Hinter diesem Spiel stecken die Macher von Harvest Moon und dieses ist ja der Inbegriff für niedliche unterhaltsame Spiele. Die Frage ist, können die Macher sich selber übertrumpfen?

Als Spieler geht es wieder zurück in die Heimat. Schuld daran ist ein Brief, den wir erhalten haben. Hier werden wir gebeten, Omas alten Laden wieder zu neuem Glanz zu verhelfen. Und so geht es um Verkauf und Einkauf, der in aller Regel über fahrende Händler betätigt wird.

Sobald der Arbeitstag vollbracht ist, geht es nicht zur Party sondern ganz treu und brav ins Bett, schließlich kommt ein neuer Morgen und wieder ruft die Arbeit.

Zur Abwechslung kann man auch durch das Dorf spazieren und da trifft man auf einige Charaktere, die dem Spieler ab und an sogar einen Auftrag erteilen oder gar ein Geheimnis mitteilen.
Im Restaurant kann man Kuchen oder andere Speisen kaufen oder auch herstellen lassen, wenn man über die erforderlichen Zutaten verfügt.

Um auch kostengünstig im Laden zu verkaufen, kann man am See angeln gehen oder im Wald verschiedene Früchte, Pilze oder Kräuter sammeln. Diese sind jedoch nicht immer zu finden, sondern wie in der Natur üblich, brauchen sie Zeit zum Wachsen.

Die Preise für die ausgestellten Waren kann man selbst festlegen. Zur Orientierung wird ein Preis vorgeschlagen. Diesen kann man selbst verändern. Dabei gilt es aber zu beachten, dass die Dorfbewohner auch auf die Preise schauen oder nach Sonderangeboten fragen. Deshalb sollte man bei den Waren, die länger liegen, auch mal den Preis reduzieren.

Wenn man sich am Abend zur Ruhe begibt, wird Resümee gezogen und die Einnahmen und Ausgaben aufgelistet.

Zur Umsatzsteigerung macht es sich erforderlich, den Laden zu vergrößern. Auch werden durch den fliegenden Händler verschiedene Einrichtungsgegenstände, wie Tische oder bunte Tapeten, angeboten. Dadurch wird auch der Laden attraktiver.

Ab und an sollte man sich mit verschiedenen Dorfbewohnern unterhalten, um so zu erfahren, welche Wünsche sie haben.

Bild Kochmedia

Hat man Erfolg beim Verkaufen, spricht sich dies rum und neue Einwohner ziehen in den Ort. Nach und nach wird so der Ort belebter und damit erhält man mehr Möglichkeiten sich selbst zu entwickeln und die Palette an Waren zu erweitern.

Fazit

Um all den Dinge nachzugehen, dauert das Spiel auch eine kleine Weile und verspricht damit lang anhaltenden Spielspaß.

  • Hersteller/Vertrieb Kochmedia

Auch Interessant

Ina Just
Über Ina Just 11 Artikel
Schreibt und testet für das Kinderspielmagazin. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.