Nancy Drew – Der stille Spion

Bild Purple Hills

Enthülle die Wahrheit, die hinter dem Tod deiner Mutter steckt! Vor fast einem Jahrzehnt verließ Agentin Kate Drew ihr Zuhause, um eine biochemische Waffe in Schottland zu neutralisieren.

Während ihre Aufgabe ein Erfolg war, starb Kate kurze Zeit darauf bei einem mysteriösen Autounfall.

Doch ist das wirklich die Wahrheit?

In diesem fesselnden Abenteuer muss Nancy all ihr Können und Wissen einsetzen, um einer Terrorgruppe das Handwerk zu legen.

Fazit

Ich habe mich mit dem Spiel sehr schwer getan. Die Geschichte an sich ist spannend, doch das obligatorische Durchlesen der oft langen Dialoge war sehr mühsam und wirkte störend.

Eine Überspringfunktion dafür war nicht vorhanden. Es dauerte mehrere Spielszenen, bis ich mich einigermaßen zurechtfand.

Eine Navigationskarte oder eine Tippfunktion waren nicht vorhanden.

Jedenfalls konnte ich sie nicht ausfindig machen. Dadurch irrte ich oftmals im Spiel umher, ohne zu wissen, was als Nächstes zu tun ist, trotz einer vorhandenen Aufgabenliste.

Zudem konnten Schauplätze angeklickt und vergrößert werden, was einen eine zu erledigende Aufgabe erwarten ließ. Doch nach dem Anklicken passierte in dieser Szene nichts.

Ich habe dadurch sehr schnell die Lust an diesem Spiel verloren, obwohl ich ein großer Fan von Wimmelbildern bin.

Ich bin mir sicher, dass mehr Hilfefunktionen leichter durch den Spielverlauf geführt und den Anreiz gegeben hätten, das Ende der Geschichte zu erfahren…ich habe vorher aufgegeben und es nicht durchgespielt.

  • Verlag: Purple Hills

Auch Interessant

Gardens

Brettspiele
Oktober 18, 2016 Wilfried Just 0
Der Frühling hat schon seine volle Pracht entfaltet. Nicht nur die Blumen sondern auch das [...]
Silke Stegemann
Über Silke Stegemann 114 Artikel
Schreibt und testet für das Kinderspielmagazin. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.