Round the world

Bild Pegasus

Mit diesem Kartenspiel können sich die Spieler auf eine Weltreise begeben, indem sie versuchen, die Interkontinentalflüge zu attraktiven Roundtrips zu kombinieren.

Dies muss aber sehr schnell in einer vorgegebenen Zeit geschehen, um die meisten Punkte zu kassieren.

Es werden zwei Durchgänge gespielt, bevor der Sieger ermittelt wird. Alle spielen gleichzeitig. Jeder versucht, Rundreisen zu legen, die anschließend gebucht werden können und somit wertvolle Punkte bringen.

Nachdem die Stoppuhr aktiviert wurde und 5 Minuten Spielzeit runterzählt, legt jeder sofort die oberste Karte seines Stapels offen vor sich aus. Anschließend wird immer die oberste Karte gezogen und 1 der folgenden 4 Aktionen ausgeführt.

Entweder beginnt man eine neue Reise oder verlängert sie, indem die Karte rechts oder links an eine eigene Reise in Pfeilrichtung angelegt wird. Möglich ist auch, die Handkarte rechts an eine Reise eines Mitspielers zu platzieren.

Passt die gezogene Karte nirgendwo hin, kann sie auch wieder unter den Kartenstapel geschoben werden.

Karten können immer nur angelegt werden, wenn sie farblich passen und richtig ausgerichtet sind. Eine Reise endet, wenn sie nach der Aktion aus mindestens 3 Karten besteht und der Start der 1. Karte dieselbe Farbe hat wie das Ziel der letzten Karte.

Derjenige, der diese Kombination vor sich hat, muss die Reise buchen. D.h. die gebuchte Reise wird verdeckt abgelegt. Ist die Zeit abgelaufen, endet der erste Durchgang.

Alle Karten der gebuchten Reisen zählen 1 Punkt, jede Sehenswürdigkeit auf der Karte noch einen Zusatzpunkt. Ungebuchte Karten sowie die Karten vom Stapel bringen Minuspunkte ein.

Bild Pegasus

Nachdem das Zwischenergebnis ermittelt wurde, folgt der zweite Durchgang. Sind beide Durchgänge gespielt, werden die Rundenergebnisse addiert und der Spieler mit der Höchstpunktzahl ermittelt.

Fazit

Das Spiel ist schnell erklärt und leicht verständlich.

Wem es schnell zu langweilig wird, der kann noch sechs Spielvarianten ausprobieren, die in der Anleitung nachzulesen sind.

Wer Anlegespiele mag, bei denen es auch noch um Schnelligkeit geht, für den ist es genau das richtige Spiel für zwischendurch.

  • Kartenspiel
  • Pegasus Spiele
  • ab 8 Jahren
  • 2-4 Spieler

Auch Interessant

Silke Stegemann
Über Silke Stegemann 119 Artikel
Schreibt und testet für das Kinderspielmagazin. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.