Clever wie Sherlock: Das große Denksport-Quiz

Bild Moses

Er ist die größte und wohl bekannteste Romanfigur in der Literaturgeschichte – Sherlock Holmes. Erdacht hatte sich diese Figur der britische Schriftsteller Sir Arthur Conan Doyle.

Was ihn kennzeichnete, waren die moderne Arbeitsweise, die Logik und die detailgenaue Beobachtung und nüchterne Schlussfolgerung. Insgesamt hatte Doyle 56 Kurzgeschichten und vier Romane verfasst.

Sherlock Holmes Zuhause war die Baker Street 221b in London. Hier beginnen fast alle Geschichten, wenn er mit seinem Freund und Kollegen Dr. Watson über Fällen brütet.

Wenn er wirklich einmal nicht weiterweiß, gibt es auch noch Inspektor Lestrade von Scotland Yard, mit dem er sich austauscht.

Die Ermittlungen beginnen

Ein Verbrechen ist geschehen! Aber die Beweise sind rar und Scotland Yard tappt im Dunkeln. Nur einer kann den Fall lösen: Sherlock Holmes.

Bild Moses

Inspiriert von ihren speziellen Denkleistungen lädt diese Sammlung von 100 Aufgaben und Rätseln aus allen Gebieten der detektivischen Meister-Werkstatt zu vielen Stunden Denksport ein.

Die Aufgaben spielen alle in der Zeit des Romanhelden.

Die Aufgaben stehen auf den beiliegenden Karten. Egal ob ein Diamant abhandengekommen ist oder der kleine Sohn der Königin verschwunden ist, in allen Fällen wird darum gebeten, dass der Meister den Fall löst. Alle Karten wurden auch entsprechend zeitgemäß gestaltet.

Bild Moses

Auf der Rückseite findet sich die Lösung, die zum Teil bildlich gestaltet wurde. So ist im Fall der Königin ein Flur zu sehen und bei genauerer Betrachtung stellt man fest, dass die Wand versetzt wurde.

Fazit

Das Detektivspiel kann man allein oder auch in einer Gruppe spielen. Ein Spieler liest die Aufgabe vor, und die anderen versuchen dabei eine Lösung zu finden.

Und vergleichen diese dann mit dem, was auf der Karte steht. Bei vielen Aufgaben muss man auch um die Ecke denken, so ist in dem Abstand der Zypressen ein Morsezeichen versteckt. Darauf muss man erst einmal kommen. Klar, diese Art Spiele mögen nicht alle.

Aber Spieler, die knifflige Aufgaben suchen, sind hier richtig aufgehoben, denn die Aufgaben haben es in sich. Und daher nicht unbedingt für Kinder geeignet. Hier wäre unsere Altersempfehlung 15 Jahre.

  • Verlag Moses
  • Alter ab 12 Jahre
  • Autorin Elke Vogel
  • Spieljahr 2018

Auch Interessant

Solar Robot

Experimentieren
Februar 24, 2017 Roland Bochmann 0
Die Green Science Serie ist immer ein Garant für lehrreiches Experimentiermaterial. Der Solar Roboter trifft [...]
Wilfried Just
Über Wilfried Just 5440 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.