Claim: Duell um den Thron!

Bild Game Factory

In Claim: Duell um den Thron! streiten fünf Fraktionen um die Nachfolge eines Königs. Die Spieler konkurrieren darum, wer die meisten Karten jeder Fraktion besitzt und diese damit kontrolliert.

Claim wird zu zweit in zwei Phasen gespielt. Zuvor werden die Karten entsprechend der Spielanleitung vorbereitet.

Jeder Spieler erhält 13 Karten. Die anderen bilden den Nachziehstapel. Bevor wir den Thron erklimmen, werden in Phase 1 die Anhänger gesucht, die uns folgen. Die erste Karte wird aufgedeckt, um der sich nun gestritten wird. Der Erste legt eine Karte von seinen ab.

Der Gegenspieler muss bedienen, wobei es hier eine Ausnahme gibt, denn die Doppelgänger sind wie ein Joker zu betrachten. Falls man nicht bedienen kann, kann man eine beliebige Karte ausspielen.

Nun erfolgt die Wertung. Wurde nicht bedient, gewinnt der, der die erste Karte ausgespielt hat.

Wenn nicht, gewinnt derjenige das Duell, der den höheren Wert hat. Dann gibt es noch entsprechende Sonderfunktionen, wie bei den Rittern, die beachtet werden müssen. Aber wie gesagt, die Regeln sind einfach und verständlich.

Die Phasen werden in je 13 Runden ausgespielt. Ziel ist es, die Karten einer Fraktion zu besitzen, denn wer drei Fraktionen besitzt, gewinnt das Spiel.

Fazit

Claim ist ein Stichspiel, welches durch die diversen Funktionen der Karten Schwung bekommt. Diese sind auf einer Karte zusammengefasst.

Das Spiel selbst spielt sich flott von der Hand. Taktische Elemente kommen erst so richtig in Phase 2 zum Tragen.

Es ist eine gute Mischung aus Glück und Taktik, die hier zum Tragen kommt. Das Besondere dabei ist, dass es wenig Stichspiele für zwei Spieler auf dem Markt gibt. Aber kurzum, Claim macht Spaß.

  • Spieler: für 2 Personen
  • Alter: ab 10 Jahren
  • Dauer:25 – 30 Minuten
  • Verlag: Game Factory
  • Autor: Scott Almes
  • Illustrator: Mihajlo Dimitrievski
  • Spieljahr: 2018

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 5440 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.