Asterix & Obelix XXL2

Bild Astragon

Alles ist nun 50 Jahre her, als diese Reihe in Deutschland das erste Mal erschien.

Asterix ist laut Umfragen 99 Prozent aller Deutschen ein Begriff! In den 50 Jahren seit dem erstmaligen Erscheinen von „Asterix der Gallier“ in deutscher Sprache (am 18.12.1968) haben die Deutschen ein Drittel der weltweiten Gesamtauflage – sagenhafte 370 Millionen Alben gekauft, gelesen, verschlungen:

Ein verlegerisches Phänomen, das seinesgleichen sucht und dessen Erfolgsgeschichte alle zwei Jahre mit neuen Abenteuern fortgeschrieben wird.

Seither ist die Fangemeinde angewachsen und Asterix verbindet nunmehr auch Generationen. Wir schreiben das Jahr 50 v.Chr., als die Römer ganz Gallien eingenommen haben. Verzeihung, ganz Gallien trifft ja nicht zu, denn es gibt ein Dorf, welches sich kräftig dagegen gewährt hat.

Den Grund kennen wir, es ist der Zaubertrank, der den Bewohnern übermenschliche Kräfte verleiht.

Rom ist dies natürlich ein Dorn im Auge, so versuchen sie das Geheimnis herauszubekommen und schicken Caligula Minus als Spion in das Dorf.

Ansonsten kennen wir die Geschichte.

Bild Astragon

In Asterix & Obelix XXL2 begeben sich die Spieler an der Seite des unzertrennlichen Duos Asterix und Obelix auf eine actionreiche Reise nach Las Vegum – natürlich in Begleitung ihres treuen vierbeinigen Gefährten Idefix, der seinen Teil dazu beiträgt, den Scharen an römischen Legionären unterwegs kräftig einzuheizen!

Dabei können die Spieler frei zwischen den beiden gallischen Helden hin- und herwechseln: Asterix kann seinen Zaubertrankvorrat nutzen, um reihenweise feindliche Horden aus den Sandalen zu hauen, und ist agil genug, um mit Leichtigkeit auch noch durch die kleinsten Lücken zu schlüpfen.

Das Spiel funktioniert, wie man es erwartet. Hüpfen, springen und Römer verhauen, ebenso wie man es aus dem Comic kennt. Und teilweise können Asterix und Oberlix gemeinsam zuhauen.

Bild Astragon

Das Kampfsystem ist dabei sehr einfach gehalten. Die Macher haben dabei versucht, das Spiel optisch in unsere Zeit zu holen, was ihnen größtenteils gelungen ist.

Aber man merkt trotzdem, dass es eine Wiederauflage ist. Auch der Sound ist nicht gleichermaßen konstant, sondern hin und wieder wird es aus unerklärlichen Dingen laut.

Fazit

Das Spiel rund um Asterix und Oberlix ist trotzdem ein witziges Spiel für zwischendurch.

Vor allem richtet sich dieser Titel an Gelegenheitsspieler, die einfach mal Spaß haben wollen, Römer zu verhauen.

Auch Interessant

Byzanz

Kartenspiele
August 14, 2018 Wilfried Just 0
Zum Ersten, zum Zweiten ….. und zum Dritten, verkauft! Wer nicht genug vom Nervenkitzel der [...]
Wilfried Just
Über Wilfried Just 6265 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.