Hochspannung

Bild Amigo

Bei Hochspannung liegt in der Tischmitte eine Karte mit einer Multiplikationsaufgabe. Wer als Erster die Lösung rufen und eine passende Karte ablegen kann, ist dem Ziel, die Handkarten loszuwerden, einen Schritt näher.

Die erste Aufgabenkarte liegt nun in der Tischmitte. Die Karten wurden zuvor gleichmäßig aufgeteilt. Jeder zieht von seinen eigenen Karten vier Karten, dies sind die Handkarten.

Die dann immer wieder ergänzt werden. Nun versuchen alle gleichzeitig, die Aufgabe der ausliegenden Karte mit einer der Handkarten zu lösen.

In den Ecken der Karte stehen dazu Zahlen, die unterschiedlich sind. In der Mitte der Karte steht die neue Aufgabe.

Die Lösungskarte wird auf die Aufgabenkarte abgespielt und diese bildet wieder die nächste Aufgabe, die mittig der Karte steht.

Bild Amigo

Ziel ist es, seine Karten als erstes durch Lösen der Aufgabe abzuwerfen.

Fazit

Es geht hektisch zu, denn alle Spieler spielen gleichzeitig und man muss schnell sein und das ohne Taschenrechner, was bei unseren Kindern wahrscheinlich einen Protest auslöst.

Das Spiel bietet somit nicht nur Spaß und Action, sondern auch einen Lerneffekt, dass so genannte Kopfrechnen.

Kurzum, ein kurzweiliges, hochspannendes Spiel, welches garantiert nicht nur einmal auf den Tisch kommt.

  • Spieler: 2 – 6 Personen
  • Alter: ab 10 Jahren
  • Dauer: 20 – 25 Minuten
  • Verlag: Amigo Spiel + Freizeit
  • Autor: Maureen Hiron
  • Illustrator: Antje Stephan
  • Erscheinungsjahr: 2019

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 5859 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.