Ziegen bringen Glück

Bild Silberfisch

Wenn man umziehen muss, kann man immer mit Überraschungen rechnen. So ergeht es Kid, denn er muss mit seiner Mutter nach New York ziehen.

Sie bewohnen ein Hochhaus. Aber hier geht das Gerücht herum, dass auf dem Dach eine Ziege leben soll. Wer sie zu Gesicht bekommt, hat sieben Jahre Glück.

Kid fühlt sich allein in dieser großen Stadt und daher wäre es nicht schlecht, wenn sie etwas Glück hat.

Aber da ist auch Will, den Kid im Museum kennenlernt. Will hat seine Eltern am 11. September verloren. Und einmal in der Woche geht Will an den Ort, wo seine Eltern ums Leben gekommen sind.

Und er hinterlässt jedes Mal ein Opfer. Das kann etwas zu essen sein und für den Vater hinterlässt er immer einen Comic, denn diese hat sein Vater gern gelesen. Seit jenem Tag lebt Will bei seiner Großmutter.

Auf Grund des Ereignisses hat Will Höhenangst, so traut er sich nicht einmal, aus dem Fenster zu sehen. Als er Kid besucht, müssen hier alle Fenster mit einem Rollo verschlossen werden. Will und Kid werden Freunde.

Und auch Kid hat ein Geheimnis, denn sie traut sich nicht, die Menschen anzusehen, die sie anspricht. So befragen die Kinder im Haus alle, ob sie die Ziege gesehen haben.

Aber keiner hat dieses, bis eines Tages ein Mann im Rollstuhl an der Tür klingelt und er erzählt, dass er die Ziege oft an seinem Fenster beobachtet. Darauf machen sich alle auf den Weg zur Ziege und siehe da, es gibt sie wirklich.

Bild Silberfisch

Als diese flüchtet, kann sogar Will seine Angst besiegen, als er hinter der Ziege hinterherläuft.

Fazit

Eine ungewöhnliche Geschichte, die spannend und unterhaltsam erzählt wird. Sie steckt voller Humor und ist aber wiederum sehr nachdenklich.

Die Geschichte wird dabei nicht geradlinig erzählt, die Perspektiven wechseln immer wieder. Und immer wieder taucht diese Ziege auf, deren Geschichte erklärt wird, aber eine entsprechende Aura umgibt diese Ziege immer wieder.

Eine Geschichte für Kinder ab 10 bis 12 Jahren, die hervorragend erzählt wird.

  • von Anne Fleming und Philip Waechter
  • Verlag Silberfisch

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 5859 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.