Das Buch der Freude

Bild Random House Audio

Seine Heiligkeit der Dalai Lama und Erzbischof Desmond Tutu sind Personen der Zeitgeschichte und Vorbild für viele.

Ihr Leben war durch viele Höhen und Tiefen gekennzeichnet, trotzdem oder gerade deswegen haben sie sich nicht von ihrem Weg abbringen lassen.

Sie stecken voller Zuversicht und lassen sich nicht erschüttern. Beide sind trotz unterschiedlicher Religion Freunde.

In diesem Buch vereinen die »Brüder im Geiste« ihre immense Lebenserfahrung und die Weisheit ihrer Weltreligionen zu einer gemeinsamen Erkenntnis:

Es ist die innere Freude, die unserem Dasein Liebe und Sinn verleiht – und zugleich Hoffnung und Frieden in unsere unsichere Welt bringt.

Das Buch steckt voller Humor und ist dazu sehr witzig, trotzdem werden ihre Botschaften sehr angenehm transportiert. Ist es ihrer Milde, ihre Einstellung, die sie so sein lässt, das müssen Sie selber entdecken.

Auch gegenüber ihren Widersachern sind sie offen, das ist ihre tiefe Überzeugung.

Auf all diese Fragen geben die beiden eine Antwort.

Vor allem in Anbetracht, dass beide vielen Repressalien ausgesetzt sind oder waren. Seine Heiligkeit, der Dalai Lama, lebt seit über 50 Jahren im Exil.

Diese Strafe würde so manchen in Verzweiflung und Depression stürzen, aber nicht seine Heiligkeit. Douglas Abrams hat viel Zeit mit den Persönlichkeiten gebracht und gibt so einen Einblick in die Gedankenwelt dieser Personen.

Dalai Lama
Tenzin Gyatso, Seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama, bezeichnet sich selbst als einfachen buddhistischen Mönch. Geboren 1935, floh er nach der Besetzung Tibets 1959 nach Indien, wo er seitdem im Exil lebt.

Das geistliche und (bis zu seinem freiwilligen Rückzug 2011) weltliche Oberhaupt der Tibeter wurde 1989 mit dem Friedensnobelpreis geehrt. Seine spirituelle Arbeit, seine Bemühungen um die politische, religiöse und kulturelle Identität Tibets sowie sein Einsatz für den Weltfrieden finden Anerkennung in der ganzen Welt.

Bild Random House Audio

Desmond Mpilo Tutu, geboren 1931, ist emeritierter Erzbischof der Anglikanischen Kirche in Südafrika. Als wichtigste Symbolfigur neben Nelson Mandela im Kampf gegen die Apartheid erhielt er 1984 den Friedensnobelpreis.

Ab 1995 war er Vorsitzender der Wahrheits- und Versöhnungskommission in Südafrika, die nach den Prinzipien von Mahatma Gandhi arbeitete. Seine Politik der Vergebung und Aussöhnung wurde zum leuchtenden Beispiel für gewaltfreie Konfliktlösung. Bis heute setzt sich Bischof Tutu unermüdlich weltweit für Frieden und Menschlichkeit ein.“ (Quelle Randomhouse)

Fazit

Dieses Hörbuch macht sehr nachdenklich und man kann viel für sich mitnehmen, um vielleicht auch etwas gesetzter mit dem Leben und den Schicksalen umzugehen.

Absolut empfehlenswert.

  • Autoren Dalai Lama, Desmond Tutu, Douglas Abrams
  • Verlag Random House Audio

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 6002 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.