Niemalswelt

Bild Silberfisch

Seit Jims ungeklärtem Tod hat Bee keinen ihrer Freunde mehr gesprochen.

Als sich die fünf ein Jahr später in einem noblen Wochenendhaus an der Küste wiedertreffen, entgehen sie nachts nur knapp einem Autounfall.

Unter Schock und vom Regen durchnässt kehren sie ins Haus zurück.

Doch dann klopft ein geheimnisvoller Unbekannter an die Tür und eröffnet ihnen das Unfassbare: Der Unfall ist wirklich passiert und es gibt nur einen Überlebenden.

Die Freunde sind in einer Zeitschleife zwischen Tod und Leben gefangen, in der sie dieselben elf Stunden immer wieder durchlaufen – bis sie sich geeinigt haben, wer von ihnen überlebt.

Bild Silberfisch

Fazit

Das Hörbuch fällt erst einmal durch das Cover auf und macht neugierig auf mehr. Das Besondere an der Geschichte ist der Erzählstil. Die Autorin baut dabei behutsam ihre Figuren auf.

Man kann sich mit diesen identifizieren und die Handlung als solches ist nachvollziehbar. Dabei wird die Geschichte sehr flott erzählt und sie fesselt von Anfang an, was vor allem auch an Julia Nachtmann liegt, die diese Geschichte spricht.

Dabei wird das Tempo der Geschichte durchweg sehr hoch angelegt. Vor allem ist alles sehr mysteriös und man möchte unbedingt wissen, ob diese aus der Niemalswelt herauskommen.

Langeweile als solches tritt in dieser Geschichte nie auf.

  • Autorin Marisha Pessl
  • Gesprochen Julia Nachtmann
  • Alter ab 14 Jahre
  • Verlag Silberfisch

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 6002 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.