1, 2, 3

Bild Piatnik

Die Tiere sind fast alle auf der Weide, nur als die Spieler mal die Augen schließen, ist nichts mehr, wie es sein sollte, denn die Kühe, Schafe, Schweine und Co stehen nicht mehr da, wo sie sein sollten.

Oder hat sich nichts verändert. Aufmerksam müssen die Spieler schauen, ob sich etwas verändert hat. Jeder Spieler erhält vier Tipp Karten.

Die Aktionskarten werden gemischt. Durch die Symbole ist ersichtlich, was der Spielleiter tun muss.

Da kann einmal ein Tier hinzugefügt werden, da wird ein Tier versteckt, ein Tier wird bewegt oder zwei Tiere tauschen die Plätze. Das muss man mit einem Blick mitbekommen.

Der Spielleiter nimmt mit der Hand zwischen 10 und 15 Tiere auf. Weniger als zehn und mehr als fünfzehn dürfen es aber nicht sein.

Die so aufgenommenen Tiere lässt er aus ca. 10 cm Meter Höhe auf den Spieltisch fallen. Der Spielleiter zählt nun langsam bis zehn und zieht dann verdeckt eine Aktionskarte.

Die anderen Spieler müssen nun die Augen schließen und der Spielleiter führt die Aktion durch. Mit dem Kommando Augen auf müssen nun die Spieler feststellen, was anders ist.

Dazu spielen sie verdeckt eine Tippkarte aus. Sobald alle Tipps ausliegen, werden die Karten umgedreht und die Auswertung erfolgt. Derjenige, der es erkannt hatte, bekommt einen Punkt.

Fazit

Die Idee des Spiels ist erfrischend anders und schult die Merkfähigkeit der Kinder.

Man muss bei diesem kleinen Spiel doch hochkonzentriert ans Werk gehen, aber durch das bildhafte Gedächtnis der Kinder sind diese klar im Vorteil bei diesem Spiel.

Auf alle Fälle macht es Spaß und ist wie gesagt mal etwas anderes.

  • Ab 4 Jahre
  • 2 bis 8 Spieler
  • Verlag Piatnik
  • Spieljahr 2019

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 6368 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.