Crazy Eggz

Bild Abacusspiele

Was für eine Eierei: Werft den Aktionswürfel und versucht schneller als die anderen zu sein, um ein Ei zu ergattern. Doch die Eier müssen an den unmöglichsten Körperstellen festgeklemmt werden.

Ruckzuck hat man ein hart erarbeitetes Ei fallen gelassen und muss es wieder abgeben. Wer als Erster 5 Eier hat und den Siegertanz aufführt, ohne ein Ei zu verlieren, gewinnt. (Quelle Abacusspiele)

Das Spiel fällt erst einmal auf, denn es kommt in einer Eierverpackung daher, wie man sie aus dem Supermarkt kennt.

Die Spielanleitung ist kurz und schon kann das wilde Partyspiel für Kinder beginnen. Der Eierbecher wird in die Mitte gestellt.

Nun würfeln alle mit dem Wohin Würfel. Anschließend klemmt jeder sich das Ei an die vorgegebene Stelle, wie unters Kinn, oder unter den Arm. Nur darf man das Ei nicht fallen lassen.

Alle anderen Eier verbleiben in der Verpackung, erst einmal. Der Spieler, der am Zuge ist, stellt ein Ei in den Eierbecher.

Nun würfelt der Spieler mit dem Aktionswürfel. Jetzt ist Schnelligkeit gefragt und alle müssen versuchen diese Aktion wie abgebildet auszuführen. Ist der Würfel rot, bekommt derjenige das Ei, der die Aktion richtig ausgeführt hat.

Er muss nun den Wohin Würfel würfeln und das Ei an diese Stelle einklemmen, ohne dass das andere Ei herabfällt. Ist die Würfelseite blau, bekommt der letzte Spieler, der die Aktion richtig ausgeführt kein Ei, sondern er muss eins abgeben.

Bild Abacusspiele

Das Spiel endet, wenn ein Spieler fünf Eier sein Eigen nennt und wenn er dann den Siegertanz durchgeführt hat, dabei muss derjenige auch Kikeriki rufen. Sollte ein Gleichstand vorherrschen, ist derjenige der Sieger, der das blaue Ei besitzt.

Aber Vorsicht, das blaue Ei ist viel schwerer als die anderen. Das Spiel endet auch, wenn keine Eier mehr vorhanden sind.

Fazit

Erst einmal ist dies eine witzige Idee mit den Eiern. Und es bringt Bewegung ins Spiel.

Es spielt sich dabei sehr flott und jeder passt auf, dass der andere Spieler nicht still und heimlich sein Ei wieder nach oben schiebt. Ansonsten eine runde Sache.

Ideal auch für Kindergeburtstagfeiern geeignet.

Man sollte aber nicht dabei auf die Idee kommen, rohe Eier zu nehmen. Sonst gibt es Eiersalat.

  • Spieleranzahl: 2 – 4
  • Spieldauer: 15 min
  • Alter: 6+
  • Autor: Roberto Fraga
  • Grafiker: Christopher Matt
  • Verlag: Abacusspiele
  • Spieljahr: 2019

Auch Interessant

Brettspiele

Vaca Loca

März 21, 2017 Wilfried Just 0
Die Außerirdischen sind etwas durcheinander und das im wahrsten Sinne des Wortes. Mit „Vaca Loca“ [...]
Wilfried Just
Über Wilfried Just 6732 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.