Beautytag bei Spin Master

Bild SpinMaster

Das neue Kindernagelstudio Go Glam lässt jetzt Mädchen ab acht Jahren am Trend „der Großen“ zu lackierten Nägeln mit Motiven teilhaben und führt sie in wenigen Schritten zur perfekten, altersgerechten Maniküre.

Ganz ohne künstliche Nägel, dafür mit 100% Geling-Garantie! Und so einfach geht’s: Nägel in einer der zwei mitgelieferten Spezialfarben auf Wasserbasis grundieren und dann im Nageldrucker mit dem gewählten Motiv bedrucken.

Zum Abschluss sorgt der im Set enthaltene Klarlack für Brillanz und besonders lange Haltbarkeit des Nagelkunstwerks. Fünf verschiedene Motivkartuschen zum abwechslungsreichen Gestalten der Nägel stehen zur Auswahl – da ist auch etwas für Mama dabei!

Lieber Rosen oder buntes Konfetti? Mit dem im Set enthaltenen Material lassen sich 125 Nägel immer wieder neu lackieren und dekorieren.

Hübsche Accessoires selbstgestalten mit dem Kumi Kreator 2-in-1
Freundschaftsbändchen und geflochtene Halsketten mit dekorativen Quasten im Mutter-Tochter-Partnerlook? Ausgestattet mit Material für sieben Armbänder und drei Halsketten in verschiedenen angesagten Farben, hochwertigen Verschlüssen und coolen Designvorlagen können Kinder (ab 8 Jahren) jetzt wunderschöne Accessoires kreieren.

Dabei enthalten die schwarzen Spulen im Set längeres Garn für Halsketten, während die weißen Spulen Material zum Knüpfen von Freundschaftsbändchen bereithalten. Eine Designvorlage oder frei Farben wählen, die entsprechenden Spulen in die Spulenhalter einsetzen und die Enden der Fäden in den Knüpfarm einklemmen – schon kann‘s losgehen!

Einfach am Hebel drehen und dabei zusehen, wie das Armband oder die Kette immer länger wird. Sobald die gewünschte Länge erreicht ist, können die Fäden abgeschnitten und einer der mitgelieferten Verschlüsse auf das runde, gleichmäßig geflochtene Armband aufgesteckt werden.

Das Wort Kumi leitet sich übrigens von dem japanischen Wort „Kumihimo“ ab und bedeutet „gesammelte Fäden“.

Auch Interessant

Wilfried Just
Über Wilfried Just 6859 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.