Mmm!

Bild Pegasus

Mmm! wurde von der Wiener Spiele Akademie als SPIEL DER SPIELE 2015 ausgezeichnet und wurde für den KINDERSPIEL DES JAHRES 2016 nominiert.

Das Leben als Maus ist bekanntlich nicht einfach, da sind Fallen oder auch Katzen, die den kleinen Nagern das Leben schwer machen. Nur weil die Mäuse in die Vorratskammer wollen.

So ist es auch im Spiel, die Nager wollen sich in die Vorratskammer schleichen. Aber wehe dem, die Katze bekommt was mit. Unsere Mäuse müssen halt schneller sein als die schwarze Katze, denn schließlich liegen hier Käse oder Möhren herum.

Das Spiel spielt man gemeinsam und nicht gegeneinander. Das Spiel wurde dabei wunderbar gestaltet und spricht Kinder hervorragend dadurch an. Und natürlich wollen die Kinder immer, dass die schwache Maus gewinnt. Für das Spiel stehen auch drei Varianten zur Verfügung, so dass man sich steigern kann, wenn es irgendwie zu einfach wird.

Das Ziel besteht darin, eine entsprechende Anzahl an Lebensmitteln aus der Speisekammer zu entwenden. Mit Hilfe eines Würfels wird versucht, diese Lebensmittel zu erwürfeln.

Die Lebensmittel bestehen jeweils aus zwei bis fünf Teilen, die man mit den Würfeln erwürfeln muss. Nach jedem Wurf muss mindestens ein Würfel abgelegt werden. Hat man ein Kreuz gewürfelt, bleibt dieser Würfel liegen. Ist man fertig mit Würfeln, werden die Würfel gegen Mäusechips ausgetauscht und man deckt damit je ein Feld auf dem Lebensmittel ab. Man muss aber dabei nicht alle Würfelzüge absolvieren.

Bild Pegasus
Bild Pegasus

Wenn man mit dem letzten Wurf keinen Erfolg hatte, ein Kreuz gewürfelt hat oder ein Lebensmittel nicht komplett abgedeckt hat, bewegt sich die Katze um ein Feld weiter. Betritt die Katze die Speisekammer, ist das Spiel verloren.

Fazit

Das Spiel ist schnell erklärt. Vor allem lernen die Kinder sich abzustimmen, welches Lebensmittel dann abgedeckt wird. Es ist natürlich auch glücksabhängig, aber das steht dem Spielspaß nicht entgegen. Und da man gemeinsam spielt, fiebern die Kinder jedem Wurf entgegen.

  • Autor: Reiner Knizia
  • Grafik: Andreas Resch
  • Verlag: Pegasus Spiele
  • Anzahl Spieler: 2-4
  • Altersgruppe: 5 Jahren
  • Spieldauer: 20 Minuten

Auch Interessant

Über Die Redaktion 9437 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.