Fuchs-Alarm!

Bild Verlag Goliath

Als Fuchs darf man sich nicht zu viele Hühner in die Tasche stecken, wenn man beim Bauern im Stall war. Man könnte ja dabei die Hose verlieren, wenn sich zu viele Hühner in der Tasche befinden. Da kann bekanntlich die Hose platzen.

Aber hier haben dann die Spieler eine Chance, wenn der Fuchs seine Hose verliert, fallen Hühner aus der Hose und laufen aufgeregt hin und her. Jeder versucht jetzt so schnell wie möglich, die Hühner in seinen Stall zu setzen. Hat man seine fünf Hühner im Stall, ruft man „Fuchs Alarm“ und ist Sieger des Spiels.

Aber bevor es soweit ist, werden die Hühner zusammengesteckt. Dies sollten auf alle Fälle Erwachsene machen. Dabei muss der Schnabel richtig einrasten.

Dann werden noch der Fuchs sowie der Würfel beklebt. Anschließend zieht man die Hose aus den Füßen und zieht dem Fuchs diese auch an.

Die Hose ist dabei immer noch mit dem Inneren des Fuchses verbunden. Anschließend wird gewürfelt, der Würfel zeigt an, wie viele Hühner man in die Hose des Fuchses stecken muss.

Anschließend drückt der Spieler dem Fuchs auf den Kopf. Und irgendwann verliert halt dann, wie oben gesagt, der Fuchs die Hose.

Bild Verlag Goliath

Fazit

Die Vorbereitung sollten die Eltern übernehmen. Aber dann gemeinsam spielen. Was auffällt, ist der große Fuchs, der etwas tollpatschig ist und die Hose verliert. Das Spiel ist sehr einfach und Kinder ab vier Jahren werden hierbei nicht überfordert.

Das Spiel als solches ist kindgerecht und niedlich. Aber wichtiger ist, dass es Spaß macht.

  • Regeln 
  • Verlag Goliath
  • Für 2-4 Spieler
  • Spieldauer: 15 Min.

Auch Interessant

Über Die Redaktion 9509 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.