Revell Junior Kit Emergency

Bild Autor

Ein richtiger Krankenwagen zum Selberbauen. Revell hat sich hier scheinbar wirklich viele Gedanken über die kleinen und großen Notwendigkeiten eines Krankenwagens gemacht.

Bei der Umsetzung als Bausatz kann man hier nur staunen, welche einfachen und effektiven Lösungen zustande gekommen sind. So ist die seitliche Schiebetür ein wirkliches Highlight zwischen Funktionalität und Detailtreue.

Auch die Krankenliege mit Halterung im Auto und ausklappbaren Rädern ist sehr überzeugend.

Der magische Schraubendreher und die drei verschiedenen Verschraubungsvarianten (Schraube, Klemme, Mutter) runden den gesamten Bastelspaß ab.

Der fertige Krankenwagen ist problemlos in die kleinen Kinderhände gebbar.

Doch bei all dem Lob muss ein wenig Kritik angebracht werden. Die einzelnen Bauteile weisen scharfe Kanten auf.

Der Einbau der Scheinwerfer gestaltet sich bei dem gesamten Bausatz am schwierigsten. Die Position ist schlecht erreichbar, man muss sehr viel Kraft aufbringen für dieses kleine Bauteil. Das Gehäuse ist innen sehr scharfkantig.

Sobald diese Hürde genommen wurde, geht der Rest fast von allein.

Die Bauanleitung ist leicht verständlich und übersichtlich und die Klebefolien lassen sich nach dem Aufkleben noch mal korrigieren. Der gesamte Aufbau, inklusive Bekleben, dauert ca. 1 Stunde. Die Altersbegrenzung ab 4 Jahre für das fertige Fahrzeug ist völlig gerechtfertigt.

Der Bausatz selbst hingegen ist hier eher für größere Kinder geeignet.

Auf Grund der vielen verschluckbaren Kleinteile sollte es für Kinder unter 3 Jahren nicht zugänglich sein.

Beim ersten Öffnen konnten wir keinerlei unangenehme Gerüche feststellen. Alle Teile waren bereits ausgestanzt und mussten nicht mühselig aus irgendwelchen Schablonen herausgeschnitten oder gefeilt werden.

Der 39 teilige Bausatz ist gut verarbeitet. Neben den verschluckbaren Kleinteilen stellen die Tüten die größte Gefahr dar.

Als Verbesserung dieses Modells würden wir uns wünschen:

  • ein oder zwei Sanitäter,
  • Scheiben für die Seiten- und Hecktüren,
  • Klebefolien in der deutschen Fassung,
  • eine Abdeckung für die Schrauben an Heck und Lenkrad sowie als Zusatzpaket
  • Licht und Soundeffekte.

Fazit

Unsere Tochter hat sich sehr zu Ostern über diesen Krankenwagen gefreut, welcher nunmehr unverzichtbar im häuslichen Fuhrpark verweilt.

Alles in allem ist der Preis von ca. 25,00 EUR vollkommen in Ordnung.

Hersteller Revell

Auch Interessant

Über MirkoSchmidt 173 Artikel
Schreibt und testet für das Kinderspielmagazin.