Frau Löwin will auf Reisen gehen

Bild Audiolino

Frau Löwin will auf Reisen gehen und Herr Löwe, der König der Tiere, soll natürlich mit. Aber wer sorgt dann unter den Tieren für Ordnung?

So ist es, wenn sich Löwinnen etwas in den Kopf setzen, muss der Löwe sich was einfallen, schließlich ist er ja unabkömmlich.

Aber Frau Löwin hat eine Idee, ein Geschichtenwettbewerb soll das Problem lösen.

Der Beste soll den Löwen ein Jahr lang vertreten, schließlich will Frau Löwin was von der Welt sehen. Und clever dabei ist, dass Herr Löwe Geschichten über alles mag, so dass er nicht nein sagen kann.

So muss der Storch, die Verwaltungskraft des Löwen würde man heutzutage sagen, die Tiere informieren, dass der Wettbewerb stattfindet.

So treten die Eule an, die als erstes rankommt, denn sie ist schon so müde, gefolgt von dem Marienkäfer, dem Nilpferd oder dem Chamäleon. Und die beiden Löwen vergeben Punkte, dazu nutzen sie Knöpfe und jeder hat für jeden Teilnehmer zehn Knöpfe zur Verfügung.

Die einzelnen Geschichten sind witzig und stecken voller Überraschungen. Vor allem mit dem Ende der Geschichte, das steckt voller Überraschungen.

Leben tut dies von der Stimme des Sprechers und mit Peter Kaempfe hat der Verlag den richtigen Griff getan, er kann die jungen Hörer fesseln und bringt sie an so vielen Stellen der Geschichte zum Lachen.

Dabei erinnert die Geschichte auch ein wenig an Janosch, trotzdem ist sie anders und besitzt etwas besonders.

Eine schöne Geschichte, so dass längere Autofahrten nicht so langweilig werden.

  • Hörbuch – Gekürzte Ausgabe
  • Autor Christine Merz (Autor)
  • Sprecher Peter Kaempfe
  • Verlag Audiolino OHG

Auch Interessant

Über Wilfried Just 9037 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken.