Das Kingdomino-Königreich wächst weiter

Bild Pegasus

Die Kingdomino-Familie von Blue Orange und Pegasus Spiele bekommt noch dieses Jahr Zuwachs.

Neben einer erweiterten neuen Auflage und einer XXL-Version des prämierten Legespiels wird auch die Fortsetzung Queendomino als eigenständiges Spiel erscheinen. Letzteres entstammt ebenfalls der Feder von Erfolgsautor Bruno Cathala.

Anlässlich der Auszeichnung zum Spiel des Jahres 2017 erscheint Anfang September die erweiterte Neuauflage von Kingdomino (24,95 Euro UVP) bei Pegasus Spiele.

Diese enthält exklusiv einen handlichen Wertungsblock für eine übersichtliche Auswertung bei Spielende und einen 3D-Turm zum Nachziehen der Dominoplättchen.

Auf diesem ist nicht nur eine hilfreiche Übersicht über die Verteilung der Dominosteine nach Landschaftstyp abgebildet, sondern er wird auch für das Aufbewahren der Plättchen verwendet.
Wer noch größere Königreiche errichten will, kann zu Kingdomino XXL (69,95 Euro UVP) greifen.

Pegasus Spiele bringt diese Großspiel-Version als optisches Highlight spätestens zur Spiel‘17 in Essen heraus. Bei dieser Neuheit kommen die grafisch wunderschön gestalteten Landschaftsplättchen erst richtig zur Geltung.

Ebenfalls neu angekündigt ist Queendomino (29,95 Euro UVP) von Bruno Cathala, das ein eigenständiges Spiel für die ganze Familie ist, aber auch mit dem herkömmlichen Kingdomino kombiniert werden kann. Der Nachfolger nutzt weiterhin den – laut der Jury Spiel des Jahres – eleganten und klugen Auswahlmechanismus der Plättchen von Kingdomino und erweitert diesen um eine neue Landschaft und um neue Mechaniken.

So können beispielsweise auch Gebäude im eigenen Königreich errichtet werden. Queendomino wird ebenfalls spätestens zur Spiel‘17 erhältlich sein und ist ein Muss für jeden Liebhaber von Kingdomino, der das Spiel um neue abwechslungsreiche Varianten erweitern möchte.

 

Auch Interessant

Über Wilfried Just 8909 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken. Das Bild wurde von Juli gezeichnet.