Das große Los

Das grosse Los von Meike Winnemuth/ Bild der Hörverlag

Wie ich bei Günther Jauch eine halbe Million gewann und einfach losfuhr.

Meike Winnemuth, Journalistin und Autorin hatte mit beiden Dingen Das große Los gezogen, denn wer träumt nicht einmal davon, bei Günther Jauch zu gewinnen und dann gleich 500.000.

Beim Hören des Buches kamen mir gleich die Gedanken, nicht das, was man alles mit dem Geld machen kann, wie Kredite abzahlen und so, nein, den Mut, den die Autorin bewies, einfach mal losfahren, finde ich bewundernswert.

Meike Winnemuth erzählt von einer unglaublichen Reise in 12 Städte auf allen Kontinenten: Sydney, Buenos Aires, Mumbai, Shanghai, Honolulu, San Francisco, London, Kopenhagen, Barcelona, Tel Aviv, Addis Abeba, Havanna. Mit Tempo, Humor und viel Gespür für die Besonderheiten der Städte und ihrer Bewohner beschreibt Meike Winnemuth ihre Erfahrungen.

Das grosse Los von Meike Winnemuth/ Bild der Hörverlag

Fazit

Traumhafte Ziele, denn ich war ebenfalls wie die Autorin nie dort, wo sie hingereist war.

Viel interessanter ist die Philosophie, die dahintersteckt, denn die Autorin war gerade 50 geworden und da überlegt man schon einmal, was sein bisheriges Leben alles so gebracht hat. Also, einfach mal das tun, was einem gut geht.

  • Verlag der Hörverlag

Auch Interessant

Über Die Redaktion 9437 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kommen wir selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrungen zurückblicken.