Tod unter Gurken 2

Bild Hörverlag

Tod unter Gurken hat sich der Kabarettist Kai Magnus Sting ausgedacht.

Und für die Hörbuchproduktion konnte er Annette Frier, Jochen Malmsheimer und Bastian Pastewka überzeugen, die Sprecherrollen zu übernehmen.

Dass sie alle samt Spaß hatten, merkt man sofort. Schließlich werden Leichen am Fließband, im Rahmen von grotesken Geschichten, geliefert.

Aber mal lieber von vorne. Alfons Friedrichsberg, Jupp Straeten und Willi Dahl treffen sich regelmäßig und hier gibt es nur ein Thema: Die neuesten Mordfälle.

Dabei sind die älteren Herrschaften der Meinung, dass es sich nirgends ruhiger und entspannter schläft als zwischen ein paar Leichen. Aber diesmal ist es nicht gemütlich, schließlich sitzen alle angekettet auf dem Friedhof. Der Mondscheinmörder hat sie gefangen und gräbt fleißig eine Grube für die Herren.

Da man nichts zu tun hat, erzählt Alfons alte Geschichten, von Fällen, die sie erlebt haben. So die Geschichte mit den Wildschweinen, die in einem verschlafenen Nest für helle Aufregung sorgen, denn sie töten nicht nur, sondern sie zerfleischen ihre Opfer.

Oder in einer anderen Geschichte soll Alfons von Kannibalen gegessen werden. Die Täter sind angesehene Damen und Herren der oberen Gesellschaft. Und diese Damen und Herren wollen ihn verspeisen. Hier kann ihm nur noch eine Pizza helfen.

Und in der Zeit hat sich der Mondmörder eine Grube gegraben, aus der er nicht mehr rauskommt. Naja, dann hat sich das Problem bald selbst erledigt, schließlich soll es ein Gewitter geben.

Bild Hörverlag

Jochen Malmsheimer als Hobbydetektiv Friedrichsberg, Bastian Pastewka in fast allen übrigen männlichen Hauptrollen und Kai Magnus Sting übernimmt den ganzen Rest. Als Gast: Annette Frier.

Fazit

In mehreren grotesken Geschichten wird mit viel Wortwitz und Wortakrobatik ein Krimidinner aufgefahren, das richtig von schwarzem Humor geprägt ist. Lachen ist ja bekanntlich die beste Medizin.

Wer schwarzen Humor mag, wird diese Geschichten lieben, vor allem wenn diese von exzellenten Schauspielern dargeboten werden.

Eben ein Mordsspaß.

Das Besondere dabei, wenn man denkt, alles ist zu Ende, gibt es noch einen Nachschlag.

  • Hörspiel mit Bastian Pastewka, Kai Magnus Sting, Jochen Malmsheimer, Annette Frier
  • Verlag Der Hörverlag

Auch Interessant

Über Wilfried Just 9018 Artikel
Das Magazin wurde im Mai 2016 gestartet, trotzdem kann ich selber auf fast 15 Jahre Spielerfahrung zurückblicken.